Do., 03.03.2016

Handball: C-Jugend des TV Gescher steht vorzeitig als Meister fest / Nachwuchs gesucht Ohne Punktverlust zum Titel

Handball: C-Jugend des TV Gescher steht vorzeitig als Meister fest / Nachwuchs gesucht : Ohne Punktverlust zum Titel

Anspannung vor dem Spiel bei den C-Jugend-Handballern des TV Gescher – nur die Trainer hatten schon das Siegerlächeln auf den Lippen. Doch nach dem 28:20-Erfolg gegen Mettingen freuten sich alle Akteure über die Meisterschaft. Beteiligt am Titelgewinn waren: (hinten von links) Trainer Georg Beeke, Jonas Schütte, Jannes Große Ahlert, Lukas Terhechte, Finn Kramer, Michael Engelmann, Marvin Honrath, Trainer Stephan Gebken; vorne von links: Konstantin Rexing, Till Kröger, Tristan Steuber, Justus Bürder, Tim Kulikow, Ole Winnemöller, Ole Große Ahlert. Foto: az

Gescher (am). Was für ein Durchmarsch! Bereits drei Spieltage vor Schluss haben die C-Jugend-Handballer des TV Gescher die Meisterschaft in der Kreisklasse perfekt gemacht. Ohne Punktverlust stehen sie an der Spitze und sind nicht mehr abzufangen.

Von Allgemeine Zeitung

Die Dominanz der TV-Handballer war so groß, dass sich einige Trainerkollegen der gegnerischen Mannschaften schon beschwerten, weil das Team der Glockenstädter nur in der Kreisklasse gemeldet war. Es ist nämlich so, dass Teams, die nicht in den Aufstiegsrunden spielen, vor der Saison je nach Spielstärke gemeldet werden. Die beiden Trainer Stephan Gebken und Georg Beeke meldeten schließlich nach langer Überlegung für die Kreisklasse. „Die Mannschaft spielt im Kern seit etwa vier Jahren zusammen, und bisher waren wir zum Ende jeder Spielzeit eher in den unteren Tabellenregionen zu finden“, schmunzelt Stephan Gebken und erinnerte sich an die vergangenen Jahre, als es meistens deftige Niederlagen hagelte. „Nachher ist man immer schlauer, wahrscheinlich hätten wir in dieser Saison auch in der Kreisliga gut mithalten können“, zuckt Stephan Gebken mit den Schultern. Denn auch bei Testspielen gegen klassenhöhere Gegner zeigten seine Jungs feinsten Handball.

In dieser Spielzeit gewannen die TV-Handballer jedes Spiel mit mehr als zehn Toren Unterschied, bis auf die Begegnung in Mettingen, diese Partie wurde 24:18 gewonnen. „Die haben uns alles abverlangt“, denkt Georg Beeke an das Hinspiel zurück. Und ausgerechnet beim fälligen Rückspiel hat der TV-Nachwuchs die Meisterschaft eingetütet. Auch in diesem Spiel konnten die Gäste aus Mettingen zunächst mithalten: Mitte des ersten Durchgangs führte der Titelaspirant nur knapp mit 7:5. Dann lief Keeper Tristan Steuber zu großer Form auf und erhielt verdienten Szenenapplaus von der gut besuchten Tribüne. Bis zur Pause setzten sich die TV-Handballer auf 14:9 ab und ließen auch im zweiten Abschnitt nichts mehr anbrennen. Am Ende war auch die harte Nuss Mettingen „geknackt“ und die Meisterschaft perfekt.

Bei aller Freude über den Titel plagen die Trainer Nachwuchssorgen. „Der Großteil der Mannschaft wechselt in die B-Jugend, aber aus der D-Jugend kommen nicht gleich viele Spieler hoch“, berichtet Stephan Gebken. Daher freuen sich die beiden Trainer über Neuzugänge, um auch in der kommenden Saison eine erfolgreiche Truppe ins Rennen schicken zu können. Kontaktdaten der Trainer und weitere Infos zu den Trainingszeiten sind unter www.tv-gescher.de zu finden.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3845630?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F