Fr., 04.03.2016

Bezirksliga: SV Gescher spielt in Dülmen Heiß auf die große Aufgabe

Bezirksliga: SV Gescher spielt in Dülmen : Heiß auf die große Aufgabe

Einsatz offen: Zoui Allali will spontan entscheiden, ob er in Dülmen in der Startformation steht. Foto: Frank Wittenberg

Gescher (fw). Der Wetterbericht verheißt nichts Gutes. In Dülmen, wo schon mehrfach in diesem Winter Spiele ausgefallen sind, steht kein Kunstrasen zur Verfügung. „Es wäre schade, wenn wir nicht spielen könnten“, sagt Zoui Allali. „Denn wir freuen uns total auf diese Aufgabe.“ Die TSG Dülmen sieht er als vielleicht beste Mannschaft der Bezirksliga – damit misst sich der SV Gescher sehr gerne.

Von Frank Wittenberg

Ein Remis in Lippramsdorf, ein Sieg gegen den FC Marl, der Start nach der Winterpause ist gelungen beim SV, der auf Platz fünf geklettert ist. „Trotzdem müssen wir nach hinten noch aufpassen“, warnt der Trainer angesichts eines dicht gestaffelten Mittelfelds in der Tabelle. Zudem gibt es weiterhin einige Ausfälle: Robert Prozmann (Schulter) ist zwar wieder ins Lauftraining eingestiegen, aber für Sonntag wohl noch kein Thema. Schlecht sieht es auch bei Nils Epping aus, der gegen Marl umgeknickt ist. Mario Beeke und Zoui Allali selbst sind angeschlagen. „Ob ich spiele, entscheide ich spontan“, sagt der Trainer, der aber volles Vertrauen in sein Personal hat: „Jonah Ploss und Thomas Lanfer machen das sehr gut.“

Folglich freuen sie sich auf die „große Aufgabe“ TSG und auf eine mögliche Wiederholung des Hinspielsieges (2:0). „Die werden heiß sein und Gas geben“, stellt sich Allali auf einen engagierten Gegner ein. „Bei uns herrscht die pure Vorfreude.“ 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, TSG-Stadion, Grenzweg 100 in Dülmen.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3848915?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F