Fr., 27.05.2016

Bezirksliga: SV Gescher will morgen beim VfB Hüls Platz fünf verteidigen Allali-Abschied an alter Wirkungsstätte

Bezirksliga: SV Gescher will morgen beim VfB Hüls Platz fünf verteidigen : Allali-Abschied an alter Wirkungsstätte

Verlassen den SV Gescher nach der morgigen Partie: (von links) Betreuer Kay Kloster, Johannes Dönnebrink, Alex Lanfer, Spielertrainer Zoui Allali und Co-Trainer Mario Beeke. Foto: Frank Wittenberg

Gescher (fw). Unzufrieden ist er gewiss nicht mit seinem Jahr beim SV Gescher, aber die reine Bilanz spiegele nicht das Vermögen der Mannschaft wieder. „Elf Siege, aber neun Unentschieden und neun Niederlagen“, listet Zoui Allali auf. „Das ist nicht das, was wir angestrebt haben.“ Eine Chance, die Statistik aufzubessern, gibt es morgen noch beim VfB Hüls.

Von Frank Wittenberg

Eine große Aufgabe, da macht sich der Trainer nichts vor, der selbst drei tolle Jahre beim VfB verbracht hat. „Die haben in der vergangenen Saison noch Regionalliga gespielt, mehr muss man dazu nicht sagen.“ Für die Gescheraner geht es darum, den fünften Platz vor dem RC Borken-Hoxfeld zu verteidigen. Und auf einen lockeren Ausklang legt Allali sowieso keinen Wert. „Die Mannschaft aber auch nicht, das hat sie gegen SG Borken und in der ersten Halbzeit gegen SuS Olfen bewiesen.“

In der letzten Partie unter seiner Regie stehen voraussichtlich Robert und Kevin Prozmann wieder zur Verfügung. Alex Lanfer fehlt weiterhin, auch der Einsatz von Stefan Ostendarp ist fraglich. Und Zoui Allali selbst plagt sich weiter mit einem schmerzhaften Fersensporn herum. „Gerade in diesem Schmuckkästchen in Hüls würde ich gerne noch einmal auflaufen“, erklärt er. „Aber das ist kein Muss – auf dem Feld habe ich einen tollen Abschluss gegen Borken gehabt.“ 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Badeweiher I, Paul-Baumann-Straße in Marl.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4038718?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F