Fr., 19.05.2017

Bezirksliga: Auswärtsspiel in Stadtlohn SV Gescher sehnt die Pause herbei

Bezirksliga: Auswärtsspiel in Stadtlohn : SV Gescher sehnt die Pause herbei

Stefan Ostendarp, einer von wenigen Spielern, die fit sind. Foto: az

Gescher (uh). Die Saison hat bald ein Ende. Frank Schulz ist heilfroh: „Noch zwei Spiele, dann kommt die Sommerpause.“ Endlich! Der Bezirksligist SV Gescher geht am Stock. „Uns gehen die Leute aus“, klagt Schulz vorm Auswärtsspiel bei der zweiten Garnitur vom SuS Stadtlohn, „ich werde drei Mann aus der Reserve bekommen. Zwei davon werden wohl von Anfang an auflaufen.“ Wer das ist, steht noch nicht fest. Frank Schulz wird die Personalien auf dem kleinen Dienstweg mit dem werten Trainerkollegen Marco Streuff regeln.

Von Ulrich Hörnemann

Auf der Auswechselbank werden drei Akteure Platz nehmen, die eigentlich Schonung benötigen. Nils Epping, André Wellermann und Julian Hessing sind angeschlagen und längst nicht fit für einen Einsatz.

Für die Stadtlohner steht viel auf dem Spiel. „Sie stehen unten im Tabellenkeller und kämpfen noch um den Klassenerhalt“, erzählt Frank Schulz, „unser Gegner braucht die Punkte und wird garantiert hundert Prozent geben.“

Für die Gescheraner geht es um nichts. O-Ton Schulz: „Gut so!“ Nach unten ist der Abstand riesengroß, nach oben läuft auch nicht mehr viel. Andererseits werden sie die drei Zähler auch nicht freiwillig verschenken. Dazu ist Schulz zu ehrgeizig: „Ich verliere nur ungern.“ 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Stadtlohn, Losbergpark 1, Uferstr.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4856326?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F