Jugendfußball: E I des SV Gescher für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften qualifiziert
Erst im Finale endet die eindrucksvolle Siegesserie

Gescher. Eine tolle Saison spielen bislang die E I-Junioren des SV Gescher. So beendeten die Nachwuchsfußballer die Hinrunde mit dem zweiten Tabellenplatz in ihrer Staffel, wobei acht Siege aus neun Begegnungen bei einem Torverhältnis von 39:17 zu Buche stehen.

Samstag, 13.01.2018, 14:46 Uhr

Jugendfußball: E I des SV Gescher für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften qualifiziert: Erst im Finale endet die eindrucksvolle Siegesserie
Das weiße Fußball-Ballett vom SV Gescher: hinten von links: Trainer Christian Mesken, Trainer Pascal Boedeker; Mitte von links: Luis Mesken, Jakob Raunitschke, Lennard Tenbrink, Henri Husse, Mattes Feldmann, Jan Heilken; vorn von links: Max Strotmann, Lukas Rennert, Jan Klein, Henning Evers, Constantin Boedeker. Es fehlt: Trainer Tim Hermeler. Foto: az

Nur dem derzeitigen Tabellenführer Fortuna Gronau 09/54 mussten sich die Gescheraner denkbar knapp und unglücklich mit 2:3 geschlagen geben.

Die bislang erzielten 39 Tore gehen auf das Konto von: Constantin Boedeker (9), Henri Husse (8), Henning Evers (7), Jakob Raunitschke (5), Luis Mesken (3), Aaron Tubes (2), Jan Heilken (1), Max Strotmann (1), Lennard Tenbrink (1), Lukas Rennrt (1) und Mattes Feldmann (1).

Trotz der sportlichen Erfolge steht für das Trainertrio Tim Hermeler, Pascal Boedeker und Christian Mesken jedoch nach wie vor die technische und spielerische Weiterentwicklung eines jeden Spielers im Vordergrund. Die notwendige Tipps und Ratschläge seitens der Trainer werden von der Mannschaft dankend angenommen und auf dem Spielfeld sehr gut umgesetzt.

Passend zur derzeitigen Hallensaison durfte sich die Mannschaft samt Trainerteam über neue Aufwärm-shirts freuen. Diese wurden gestiftet von der in Velen ansässigen Allianzversicherung Möllers und Mrosek GbR.

Die jungen Fußballer bedankten sich mit der Qualifikation für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft am 28. Januar 2018 in Gronau auf ihre Art.

Bei der in Wüllen ausgerichteten Vorrunde stellten die Glockenstädter eindrucksvoll unter Beweis, dass sie sich auch auf dem ungewohnten Hallenparkett sehr wohl fühlen.

Bei vier Siegen aus vier Spielen und bei einem Torverhältnis von 21:1 geriet die abschließende 1:4-Niederlage im Finale gegen die Vertretung von DJK GW Nottuln zur Nebensache. Denn die E I des SV Gescher hatte sich in der Halle hervorragend behauptet.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5421453?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Nachrichten-Ticker