Fr., 11.03.2016

Bezirksliga: Westfalia Osterwick in Not Der Stuhl wird immer wackliger

Bezirksliga: Westfalia Osterwick in Not : Der Stuhl wird immer wackliger

Dauerläufer auf der linken Außenbahn: Timo Mevenkamp. Foto: az

Osterwick (uh). Die Lage ist prekär. „Doch rechnerisch ist noch alles möglich, auch wenn es von Woche zu Woche schwieriger wird“, hat Engin Yavuzaslan den Klassenerhalt noch nicht abgeschrieben, „die Jungs haben jedenfalls einen Wahnsinnscharakter, sie lassen sich nicht hängen.“

Von Ulrich Hörnemann

Im Heimspiel gegen den FC Marl wollen die Osterwicker das Glück erzwingen. Das müssen sie sich. „Der Stuhl wird immer wackliger, irgendwann brechen dir die Stuhlbeinbe weg“, sagt der Osterwicker Spielertrainer, „deshalb wäre es gut, dass wir einen Dreier holen.“

Natürlich kennt er den Gegner, der quasi bei ihm um die Ecke beheimatet ist. „Marl ist nicht so in die Saison gestartet, wie man das erwarten konnte“, erzählt er, „für uns ist es keine leichte Aufgabe, doch wir nehmen es so, wie's kommt.“

Es sei wichtig, „dass wir die gleiche Einstellung und Einsatzbereitschaft zeigen wie zuletzt in Lippramsdorf“, betont Engin Yavuzaslan, „dann könnte es klappen mit einem Sieg.“ Torjäger Niklas Segbers fehlt, Tobias „Bomber“ Lanvers ist wieder da. 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Osterwick, Westfalia-Stadion, Naturrasen, Im Kleining

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3862072?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F