So., 08.05.2016

Kreisliga A: Schwarz-Weiß Holtwick muss sich mit einem 4:4 in Nottuln begnügen Zwei Punkte liegen gelassen

Kreisliga A: Schwarz-Weiß Holtwick muss sich mit einem 4:4 in Nottuln begnügen : Zwei Punkte liegen gelassen

Hinein ins Vergnügen: Timo Fedder ballert die Kugel mit Vollspann ins Netz. Fotos: Ulrich Hörnemann Foto: az

Holtwick. Nach dem Abpfiff hatte er es verdammt eilig. Im Stechschritt verließ Meinolf Reichel den asbachuralten PVC-Teppich in Nottuln und walkte Richtung Kabine. „Wenn du vier Tore machst, dann solltest du so ein Spiel eigentlich gewinnen“, moserte der Holtwicker Trainer im ersten Moment der Erregung, ehe er dann wieder versöhnliche Töne anschlug: „Es war auch ein starker Gegner, der mit seinen Konterangriffen bis zum Schluss brandgefährlich war.“ Ob Reichel wollte oder nicht, er musste sich mit diesem 4:4-Unentschieden arrangieren.

Von Ulrich Hörnemann

Die erste Viertelstunde hatten die Gäste komplett verpennt. „Da waren wir noch gar nicht wach“, ärgerte sich Meinolf Reichel, „der frühe Rückstand war unnötig.“ Auf Flanke von Oliver Gerson, Spielertrainer aus Nottuln, waren die Hausherren durch Christian Muhl (12. Minute) sehr schnell in Führung gegangen.

Mit einer Energieleistung von Timo Fedder (27.) und einem wuchtigen Kopfball von Marius Abel (34.) bogen die Holtwicker die Partie und lagen 2:1 vorn. Wenig später klingelte es wieder in ihrem Gehäuse. Marcel Wittassek (38.) war der Schütze zum 2:2-Pausenstand.

Die zweite Hälfte begann gleich mit dem 3:2 durch den Nottulner Christian Muhl (52.). Als Henning Barenbrügge kurz darauf im Sechzehner zu Fall kam, gab der unsichere Schiri Philipp Wesseler einen Strafstoß, den Mario Thentie (55.) sicher zum 3:3 verwandelte. Mit kräftiger Windunterstützung drehte sich dann eine verunglückte Flanke von Henning Barenbrügge (67.) ins Nottulner Gehäuse. Doch kurz vor knapp köpfelte (87.) Julien Balzer noch das 4:4. „Die beiden Kopfballtreffer durch die Mitte hätten wir verhindern müssen“, meinte Meinolf Reichel, „das war nicht schön.“ 7 Grün-Weiß Nottuln II - Schwarz-Weiß Holtwick 4:4; Tore: 1:0 Christian Muhl (12.), 1:1 Timo Fedder (27.), 1:2 Marius Abel (34.); 2:2 Marcel Wittassek (38.), 3:2 Christian Muhl (52.), 3:3 Mario Thentie (55., FE), 3:4 Henning Barenbrügge (67.). 4:4 Julien Balzer (87.)

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3990291?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F