Irans Coach
Queiroz «zuversichtlich» für Einsatz von Dejagah & Co.

Moskau (dpa) - Der Iran rechnet für sein erstes Vorrundenspiel bei der Fußball-WM in Russland gegen Marokko mit dem Einsatz mehrerer zuletzt angeschlagener Spieler.

Mittwoch, 13.06.2018, 09:34 Uhr

Ist wieder fit: Irans Ashkan Dejagah (l.) im Spiel gegen die Türkei.
Ist wieder fit: Irans Ashkan Dejagah (l.) im Spiel gegen die Türkei. Foto: Uncredited

«Wir haben einige Verletzungssorgen, sind aber zuversichtlich, dass alle Spieler bis Freitag fit sind», sagte der Nationaltrainer Carlos Queiroz im Trainingscamp nahe Moskau. Zuletzt war Stürmer Mehdi Taremi beim 1:0 in der WM-Generalprobe gegen Litauen verletzt ausgewechselt worden. Auch der frühere Bundesligaprofi Ashkan Dejagah musste zeitweise im Training pausieren.

Queiroz hob die Bedeutung der Partie am 15.Juni in St. Petersburg zum Start der fünften iranischen WM-Teilnahme hervor. «Die Augen von Millionen von Persern sind auf ihre Nationalmannschaft gerichtet», sagte der Portugiese. «Ich hoffe, dass es für sie nach dem Spiel Grund zum Feiern geben wird.» Queiroz muss gegen Marokko auf Mittelfeldstratege Saeid Ezatolahi verzichten. Der 21-Jährige vom FK Amkar Perm muss noch ein Spiel Sperre wegen einer Roten Karte aus der WM-Qualifikation verbüßen. Der Iran trifft in der Vorrunde zudem auch noch auf Ex-Weltmeister Spanien und Europameister Portugal.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5815703?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F2477226%2F
Nachrichten-Ticker