So., 29.05.2016

Leichtathletik 40-jähriger Collins glänzt mit 9,93 Sekunden über 100m

Kim Collins ist auch mit 40 Jahren noch extrem schnell.

Kim Collins ist auch mit 40 Jahren noch extrem schnell. Foto: Lukas Schulze

Bottrop (dpa) - Kim Collins gehört auch im Alter von 40 Jahren noch zur Sprinter-Weltelite. Der Weltmeister von 2003 aus St. Kitts und Nevis lief bei der NRW-Gala in Bottrop die 100 Meter in erstklassigen 9,93 Sekunden.

Von dpa

Damit schob er sich auf die zweite Stelle der aktuellen Weltrangliste und stellte für seine Altersklasse einen Senioren-Weltrekord auf. Seine bisherige Bestzeit aus dem Jahr 2014 stand bei 9,96 Sekunden. Collins gewann vor Joe Morris (USA, 10,15 Sekunden) und Adam Gemili (Großbritannien, 10,19 Sekunden). Als bester deutscher Sprinter kam Maximilian Ruth (Wattenscheid) in 10,47 Sekunden auf den fünften Rang.

Im Speerwerfen kam Linda Stahl auf eine Weite von 63,10 Metern und überbot damit zum ersten Mal in dieser Saison die Olympianorm von 62 Metern. Ihre bisherige Saisonbestweite lag bei 60,60 Metern. Die 30-jährige Ärztin aus Leverkusen hat sich vom 1. Mai bis Anfang Oktober unbezahlten Urlaub genommen, damit sie sich besser auf die Olympischen Spiele vorbereiten kann.

Glück hatte ein Kampfrichter beim Diskuswerfen. Er wurde von einer Scheibe am Körper getroffen. Im Krankenhaus wurde jedoch lediglich eine Brustprellung festgestellt.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4041256?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947937%2F3314065%2F