Mo., 09.05.2016

Tennis Olympiasieger Murray trennt sich von Trainerin Mauresmo

Andy Murray wird nicht mehr von Amélie Mauresmo gecoacht.

Andy Murray wird nicht mehr von Amélie Mauresmo gecoacht. Foto: Julian Smith

München (dpa) - Tennisstar Andy Murray wird nicht mehr von Amélie Mauresmo trainiert. Das teilte der britische Olympiasieger und Weltranglistenzweite ohne Angabe von Gründen mit.

Von dpa

Die frühere Nummer eins im Damen-Tennis hatte Murray seit 2014 betreut - es war die erste Zusammenarbeit eines Tennisprofis dieser Kategorie mit einer weiblichen Trainerin. In der Zeit erreichte Murray unter anderem zweimal das Finale bei den Australien Open, konnte aber keinen weiteren Grand Slam gewinnen. «Sie hatte einen beruhigenden Einfluss auf das Team, und wir werden sie vermissen», sagte Murray.

Nach der Geburt ihres ersten Kindes im August 2015 hatte Mauresmo sechs Monate pausiert. All die Reisen auf der ATP-Tour waren «eine große Herausforderung für mich», wurde die Französin zitiert. Murray, der am Sonntag das Finale des Sandplatz-Masters in Madrid gegen Novak Djokovic verloren hatte, sagte: «Ich werde mir etwas Zeit nehmen, um die nächsten Schritte abzuwägen und wie es von nun an weitergeht.»

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3992516?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947937%2F947945%2F