Di., 03.05.2016

Theater Die Auswahl des 53. Berliner Theatertreffens

Ibrahima Sanogo und Julia Wieninger in «Schiff der Träume».

Ibrahima Sanogo und Julia Wieninger in «Schiff der Träume». Foto: Markus Scholz

Berlin (dpa) - Zehn besonders «bemerkenswerte» Inszenierungen sind für das 53. Theatertreffen deutschsprachiger Bühnen in Berlin (6. bis 22. Mai) ausgewählt worden.

Von dpa

– «The Situation» von Yael Ronen & Ensemble, Regie Yael Ronen (Maxim Gorki Theater, Berlin)

– «der die mann» nach Konrad Bayer, Regie Herbert Fritsch (Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin)

– «Väter und Söhne» von Brian Friel nach Iwan Turgenjew, Regie Daniela Löffner (Deutsches Theater, Berlin)

– «Schiff der Träume». Ein europäisches Requiem nach Federico Fellini, Regie Karin Beier (Deutsches Schauspielhaus, Hamburg)

– «Effi Briest – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie» von Clemens Sienknecht und Barbara Bürk nach Theodor Fontane, Regie Clemens Sienknecht und Barbara Bürk (Deutsches Schauspielhaus, Hamburg)

– «Ein Volksfeind» von Henrik Ibsen, in der Bearbeitung von Dietmar Dath, Regie Stefan Pucher (Schauspielhaus Zürich)

– «John Gabriel Borkman» nach Henrik Ibsen von Simon Stone, Regie Simon Stone (Burgtheater, Wien - in Kooperation mit den Wiener Festwochen und dem Theater Basel)

 – «Mittelreich» nach Josef Bierbichler, Regie Anna-Sophie Mahler (Münchner Kammerspiele)

– «Stolpersteine Staatstheater» von Hans-Werner Kroesinger, Regie Hans-Werner Kroesinger (Staatstheater Karlsruhe)

– «Tyrannis» von Ersan Mondtag, Regie Ersan Mondtag (Staatstheater Kassel)

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3977367?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F