Sa., 28.05.2016

Sprache Sprach-Preis für Hallervorden und Bourani

Werden für ihren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache geehrt: Dieter Hallervorden und Andreas Bourani. Fotos: Georg Hochmuth/Henning Kaiser

Werden für ihren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache geehrt: Dieter Hallervorden und Andreas Bourani. Fotos: Georg Hochmuth/Henning Kaiser Foto: Hochmuth/kaiser

Wiesbaden (dpa) - Auszeichnung für «Palim palim» und die Fußballhymne «Auf uns»: Der diesjährige Medienpreis für Sprachkultur soll an Dieter Hallervorden und Andreas Bourani verliehen werden.

Von dpa

Damit würdigt die Gesellschaft für Deutsche Sprache (GfdS) deren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache. Beim 80-jährigen Kabarettisten, Schauspieler und Sänger Hallervorden seien die Worte mal tiefsinnig, mal provozierend oder lustig, heißt es in der Begründung der Jury.

Zudem habe er mit Sprachschöpfungen wie «Palim palim» und «Zumsel» Gesprächsstoff für manche Schulhofgeneration geboten. Sänger Bourani bekommt den Preis für seine deutschen Liedtexte. Er berühre mit seiner Sprache Millionen Zuhörer, erklärte die Geschäftsführerin der Gesellschaft, Andrea-Eva Ewels.

Zu den weiteren Preisträgern gehört der Journalist Peter Kloeppel. Er erhält den Hans-Oelschläger-Preis der GfdS für eine «alltagsnahe verständliche Sprache», auch in «publizistischen Stresssituationen».

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4038892?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F