So., 29.05.2016

Denkmäler Grundsaniert: Der Aachener Dom feiert

Fenster, Mosaike und Marmor des Aachener Doms erstrahlen nach der Grundsanierung in frischem Glanz.

Fenster, Mosaike und Marmor des Aachener Doms erstrahlen nach der Grundsanierung in frischem Glanz. Foto: Henning Kaiser

Aachen (dpa) - Die Grundsanierung des Aachener Doms ist nach 30 Jahren abgeschlossen. Nach Angaben der Dombauleitung wurden 37 Millionen Euro investiert für die Arbeiten an Statik, Mauerwerk, Dächern, Dachstühlen, Fenstern, Mosaiken und Marmorplatten.

Von dpa

Trotzdem könne man jetzt nicht die Hände in den Schoß legen, sagte Dombaumeister Helmut Maintz (57): «Was wir in den letzten 30 Jahren gemacht haben, müssen wir jetzt pflegen. Es wäre falsch, sich zurückzuziehen.»

Zu den großen Maßnahmen zählten die statische Stabilisierung des Dachstuhls des Oktogons im karolingischen Zentralbau des Aachener Doms, die Sanierung des 1200 Jahre alten Mauerwerks oder auch der Einbau neuer Ringanker in die gotische Chorhalle. Etwa ein Drittel der Kosten sei über Spenden finanziert worden.

Das Domkapitel will zum Abschluss feiern. Beim Domfest (3. bis 5. Juni) wird die Dombauhütte mit Steinmetzen, Schlossern oder Glasern auf dem Domhof ihr Handwerk präsentieren.

Es wird eine Vortragsreihe zur Sanierungsgeschichte geben, ein Festkonzert, besondere Dombesichtigungen und Satire. Kein Domfest ohne Spendenaktion: Besucher können für einen Euro ein Mosaiksteinchen von insgesamt 4000 für ein Mosaikbild des Aachener Doms kaufen.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4040304?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F