Di., 03.05.2016

Literatur Theresa Prammer enthüllt «Mörderische Wahrheiten»

Berlin (dpa) - Seit Theresa Prammer vor Jahresfrist «Wiener Totenlieder» gesungen hat, kennt man auch Carlotta Fiore, die Heldin des ersten Kriminalromans der Autorin. Nun enthüllt die 1974 in der österreichischen Hauptstadt geborene Prammer «Mörderische Wahrheiten».

Von dpa

Und wieder ist Fiore bei der Aufklärung gefragt - obwohl sie keine Polizistin ist, dafür aber blitzgescheit. Und - obwohl noch jung an Jahren - doch lebenserfahren. Nun wird die Kaufhausdetektivin, eine trockene Alkoholikerin und gescheiterte Opernsängerin, in einen Fall verwickelt, der sie besonders berührt: Ein Serienmörder geht um in Wien. Er hat anscheinend mehrere, alle in gelbe T-Shirts gekleidete Jugendliche auf dem Gewissen. Und noch etwas haben die toten Teenager gemein: Ihre Fingernägel wurden rosa lackiert, was für die Ermittler irritierend ist, denn das Tatmuster erinnert an eine alte Mordserie. Nur, dass der Mörder vor 20 Jahren gefasst wurde und im Gefängnis starb.

Carlotta kennt seine Familie. Und schon ist sie wieder mittendrin im mörderischen Geschehen. Für alle, die den ersten Krimi Prammers kennen: Auch Carlottas Vater, Konrad Fürst, ist wieder mit von der Partie.

- Theresa Prammer: Mörderische Wahrheiten, List Verlag Berlin, 496 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-3-4713-5137-6.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3977490?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F3314071%2F