Mi., 19.10.2016

Vierte Nominierung Kraftwerk für ««Rock & Roll Hall of Fame»» nominiert

Kraftwerk im Januar 2015 in Berlin in der Neuen Nationalgalerie.

Kraftwerk im Januar 2015 in Berlin in der Neuen Nationalgalerie. Foto: Jens Kalaene

Anfang Januar 2015 gab die Band eine Reihe von Konzerten in der Neuen Nationalgalerie in Berlin. Jetzt sind die legendären Elektro-Popper endgültig museumsreif.

Von dpa

Cleveland (dpa) - Die Düsseldorfer Elektronikband Kraftwerk, Popstar Janet Jackson, die Gruppen Pearl Jam und Depeche Mode sowie die Folksängerin Joan Baez sind für die Aufnahme in die «Rock & Roll Hall of Fame» nominiert worden.

Das teilte die «Ruhmeshalle des Rock» in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio am Dienstag (Ortszeit) mit. Unter den 19 Kandidaten sind unter anderem auch Chaka Khan, Jane’s Addiction, Steppenwolf und der 1996 gestorbene Rapper Tupac Shakur. 

Kraftwerk ist damit zum vierten Mal nominiert. Bereits 2003, 2013 und 2015 hatte es die deutsche Band auf den Stimmzettel, am Ende aber nicht unter die Auserwählten geschafft.

Wer letztlich einen Ehrenplatz in dem Museum bekommt, wird im Dezember entschieden. Fans können im Internet ihre Stimme abgeben, ihre Entscheidung fließt in das Votum von über 800 Musik-Experten ein. Die feierliche Einführung der Gewinner findet dann im April 2017 in New York statt. Bedingung für die Aufnahme in die Ruhmeshalle ist, dass das erste Album mindestens 25 Jahre zurückliegen muss.

Im vorigen April zogen unter anderem die Rockbands Chicago und Deep Purple und der Musiker Steve Miller in die Ruhmeshalle ein.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4379179?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F3314094%2F