Anzeige

Do., 30.10.2014

Verteidigung Nato meldet ungewöhnliche Flüge der russischen Luftwaffe

Auftanken in der Luft: Zwei russissche Kampfjets hängen an einer Versorgungsmaschine. Foto: Scanpix/Norwegian Air Force 331/332-Squadron

Brüssel (dpa) - Angesichts des schwelenden Ukraine-Konflikts demonstriert Russland erneut militärische Stärke. Die Nato beobachtete außergewöhnlich umfangreiche Manöver der russischen Luftwaffe über den europäischen Meeren. Von dpa mehr...

Do., 30.10.2014

Verkehr Pkw-Maut ohne Vignette: Dobrindt erwartet 500 Millionen Euro

Verkehrsminister Alexander Dobrindt hat die geplante Pkw-Maut erneut verteidigt. Foto: Sebastian Willnow

Berlin (dpa) - Nach viel Kritik hat Verkehrsminister Dobrindt sein Konzept für die umstrittene Pkw-Maut überarbeitet. Jetzt ist der Gesetzentwurf da - und der sieht an einigen Stellen etwas anders aus als zuerst gedacht. Von dpa mehr...


Do., 30.10.2014

Kriminalität Kidnapper lassen Deutschen in Nigeria wieder frei

Gefährliches Pflaster: Baumaschinen der Firma Julius Berger bei einem Straßenbauprojekt in Nigeria. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Abuja/Wiesbaden (dpa) - Ein in Nigeria gekidnappter Mitarbeiter einer Wiesbadener Baufirma ist wieder frei. Ob Lösegeld gezahlt wurde, wollte eine Sprecherin des Unternehmens Julius Berger nicht sagen. Einzelheiten zu der Befreiung des Deutschen im Südwesten Nigerias wurden ebenfalls zunächst nicht bekannt. Von dpa mehr...


Do., 30.10.2014

Wahlen Weltliche Allianz in Tunesien als Wahlsieger bestätigt

Die Anhänger der siegreichen weltlichen Partei Nidaa Tounes feiern in Tunis. Foto: Mohamed Messara

Tunis (dpa) - Bei der Parlamentswahl in Tunesien haben sich die weltlichen Kräfte gegen die Islamisten durchgesetzt. Die weltliche Allianz Nidaa Tounes eroberte dem vorläufigen Endergebnis zufolge 85 der 217 Parlamentssitze. Von dpa mehr...


Do., 30.10.2014

Konflikte Schweden erkennt Palästina als Staat an

UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon bei einem Besuch in Ramallah. Foto: Atef Safadi/Archiv

Stockholm/Ramallah (dpa) - Als erstes westeuropäisches Land hat Schweden offiziell einen Staat Palästina anerkannt. Die schwedische Außenministerin Margot Wallström sagte, mit dieser Entscheidung wolle Stockholm den Friedensprozess unterstützen. Von dpa mehr...


Do., 30.10.2014

Extremismus Innensenator will Hooligan-Demo in Berlin verbieten

Rechtsgerichtete Hooligans waren in Köln gewaltsam gegen Islamisten vorgegangen. Foto: Caroline Seidel/Archiv

Berlin (dpa) - Nach den Hooligan-Krawallen in Köln will Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) eine ähnliche Demonstration in der Hauptstadt verhindern. «Wir werden jedenfalls alles tun, um zu einem Verbot zu kommen», sagte er im ZDF-«Morgenmagazin». Von dpa mehr...


Do., 30.10.2014

Konflikte Erste Peschmerga überqueren Grenzübergang nach Kobane

Nachschub für die Kurden ist auf dem Weg nach Kobane. Foto: Str

Kobane (dpa) - Die ersten Peschmerga aus dem Nordirak sind zur Verstärkung im nordsyrischen Kobane eingetroffen. Zehn Kämpfer kamen nach Angaben der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte in der belagerten Stadt an. Von dpa mehr...


Do., 30.10.2014

Konflikte Neue Gewalt in Jerusalem: Tempelberg geschlossen

Die Polizei bereitet sich in Jerusalem auf mögliche Racheakte vor. Foto: Abir Sultan

Tel Aviv/Ramallah (dpa) - Nach einem Attentat auf einen jüdischen Aktivisten in Jerusalem ist es am Donnerstag zu Krawallen gekommen. Von dpa mehr...


Do., 30.10.2014

Prozesse Bundesverwaltungsgericht prüft Beamtenbesoldung

Eingangsportal des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt

Leipzig (dpa) - Mit der Altersdiskriminierung durch schlechtere Bezahlung bei Beamten und Soldaten befasst sich seit heute das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Von dpa mehr...


Do., 30.10.2014

Konflikte Annäherung im Gasstreit zwischen Ukraine und Russland

Ein Mitarbeiter von Gazprom arbeitet an einem Gasregler in Sudscha (Russland) nahe der ukrainischen Grenze. Foto: Maxim Shipenkov/Archiv

Brüssel (dpa) - Im monatelangen Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland gibt es Zeichen einer Annäherung. Von dpa mehr...


1 - 10 von 100 Beiträgen

Login AZ-ePAPER



Kundennummer oder E-Mail-Adresse


Passwort


         Passwort vergessen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Lange Str. 8, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook