Anzeige

Mi., 23.04.2014

Konflikte Säbelrasseln im Ukraine-Konflikt zwischen Moskau und Washington

Ein maskierter Gegner der Regierung in Kiew posiert in Lugansk vor einer russischen Fahne. Foto: Zurab Kurtsikidze

Kiew/Moskau/Chisinau (dpa) - Die Drohungen sind unüberhörbar. Russlands Außenminister Lawrow wirft den USA vor, die ukrainische Regierung zu steuern. Sein US-Kollege Kerry spricht Moskau die Glaubwürdigkeit ab. Frank-Walter Steinmeier warnt: «Die Uhr tickt.» Von dpa mehr...

Mi., 23.04.2014

International Deutschland und Frankreich versprechen Moldau Annäherung an EU

Außenminister Frank-Walter Steinmeier spricht zusammen mit Premierminister Iurie Leanca (M) und seinem französisches Amtskollegen Laurent Fabius (r) in Chisinau zur Presse. Foto: Ralf Hirschberger

Chisinau (dpa) - Die Ukraine-Krise hält die EU nicht davon ab, ihre Partnerschaft mit den östlichen Nachbarn auszubauen. Mit einem gemeinsamen Besuch in Moldau setzen die Außenminister Deutschlands und Frankreichs ein entsprechendes Zeichen. Von dpa mehr...


Mi., 23.04.2014

Fußball Krawalle in Rios Copacabana-Viertel dämpfen WM-Vorfreude

Die Polizei war mit vielen Einheiten im Einsatz. Foto: Marcelo Sayao/Archiv

Rio de Janeiro/Berlin (dpa) - 50 Tage vor WM-Anpfiff haben Krawalle in Rios Touristenviertel Copacabana erneut ein Schlaglicht auf die prekäre Sicherheitslage am Zuckerhut geworfen. Anwohner eines Armenviertels - einer Favela - blockierten mit brennenden Barrikaden mehrere Straßen. Von dpa mehr...


Mi., 23.04.2014

Arbeitslosigkeit Arbeitsministerium will Hartz-IV-Regeln vereinfachen

Hartz IV: «Es ist explizit nicht Ziel der Änderungen, den Leistungsbezug restriktiver (härter) zu gestalten.» Foto: Jens Büttner

Nürnberg/Berlin (dpa) - Weniger Bürokratie, aber auch teils härteres Vorgehen gegen Jobverweigerer - neun Jahre nach dem Start von Hartz IV will das Bundesarbeitsministerium zahlreiche Regeln im entsprechenden Sozialgesetzbuch neu fassen. Von dpa mehr...


Mi., 23.04.2014

Auto Mitglieder benachteiligt? ADAC weist Vorwürfe zurück

Die Osterruhe währte für den skandalgeplagten ADAC nur kurz. Nun müssen sich die Pannenhelfer mit neuen Vorwürfen beschäftigen. Foto: Marius becker

München (dpa) - Der ADAC kommt auch nach den Ostertagen nicht zur Ruhe. Der krisengeschüttelte Autoclub muss sich gegen Vorwürfe wehren, manche Kunden bei der Pannenhilfe zu bevorzugen und damit eigene Mitglieder länger warten zu lassen als nötig. Von dpa mehr...


Mi., 23.04.2014

Steuern Regierung sieht keine Spielräume für Abbau «kalter Progression»

Im nächsten Jahr will der Bund erstmals seit über 40 Jahren ohne neue Schulden auskommen. Foto: Deutsche Bundesbank/Symbolbild

Berlin (dpa) - Trotz sich abzeichnender Rekord-Steuereinnahmen können Arbeitnehmer auf keine raschen Entlastungen und mehr Kaufkraft durch einen Abbau heimlicher Steuererhöhungen hoffen. Von dpa mehr...


Mi., 23.04.2014

Verkehr Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege

Wird für seinen Vorschlag eines Schlagloch-Solis aller Autofahrer heftig gescholten: Torsten Albig Foto: Carsten Rehder

Berlin (dpa) - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen vielfach kritisierten Vorschlag einer Straßenreparatur-Abgabe aller Autofahrer mit Zweifeln an den Finanzierungsversprechen der Berliner Koalition begründet. Von dpa mehr...


Mi., 23.04.2014

Justiz Gesetz gegen Minderheitenförderung in den USA bleibt bestehen

Der Supreme Court entschied gegen die Befürworter der sogenannten «affirmative action». Foto: Michael Reynolds/Archiv

Washington (dpa) - Das Oberste US-Gericht hat Unterstützern der Förderung von Minderheiten an Universitäten eine Niederlage beschert. Von dpa mehr...


Mi., 23.04.2014

Konflikte 25 Tote bei Überfall auf Dorf im Nordosten Nigerias

Der Norden des Landes kommt nicht zur Ruhe - immer gibt es religiös motivierte Auseinandersetzungen zwischen Christen und Fulani. Foto: Deji Yake/Archiv

Abuja (dpa) - Bei einem Angriff auf ein Dorf im Nordosten Nigerias sind 25 Menschen getötet worden. Der Gouverneur des Bundesstaates Taraba, Alhaji Garba Umar, bestätigte die Attacke auf den Ort Andoyaku. Von dpa mehr...


Di., 22.04.2014

Konflikte Ukraine setzt Armeeeinsatz fort

Ein maskierter Mann vor einem von Kiew-Gegnern besetzten Gebäude. Foto: Zurab Kurtsikidze

Kiew (dpa) - Im Osten der Ukraine droht eine militärische Eskalation. Die Regierung in Kiew führt ihren «Anti-Terror»-Einsatz gegen prorussische Aktivisten nach einer Oster-Pause weiter. Die USA entsenden Truppen zu Manövern nach Osteuropa. Von dpa mehr...


1 - 10 von 100 Beiträgen

Login AZ-ePAPER



Kundennummer oder E-Mail-Adresse


Passwort


         Passwort vergessen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Lange Str. 8, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook