Di., 09.02.2016

Waffen Immer mehr Bürger besorgen sich kleinen Waffenschein

Kleiner Waffenschein und Schreckschusspistole «Walther P22»: Von Ende November bis Ende Januar nahm die Zahl dieser Waffenscheine um mehr als 21 000 zu.

Immer mehr Bürger wollen sich mit Schreckschusswaffen und Pfefferspray schützen. Doch bringt das auch mehr Sicherheit - etwa bei Großveranstaltungen wie dem Karneval? Von dpa mehr...

Di., 09.02.2016

Migration Gabriel setzt bei Flüchtlingskindern auf Einzelfalllösungen

Setzt im Streit über den Familiennachzug minderjähriger Flüchtlinge auf Einzelfalllösungen: SPD-Chef Gabriel:

Mit seiner Kritik an den gerade erst beschlossenen Asylverschärfungen irritierte der SPD-Chef den Koalitionspartner schwer. Jetzt schickt Gabriel eine neue Botschaft hinterher. Von dpa mehr...


Di., 09.02.2016

Wahlen Vorwahl in New Hampshire beginnt

Bernie Sanders während einer Wahlkampfveranstaltung in Nashua, New Hampshire.

Für Donald Trump, Hillary Clinton und Co. steht die nächste Vorwahl in einem umkämpften US-Bundesstaat an. Das Ergebnis wird mit Spannung erwartet: Einige Kandidaten sind schon raus aus dem Präsidentschaftsrennen, werden es mehr? Von dpa mehr...


Di., 09.02.2016

Parteien Varoufakis stellt neue Demokratie-Bewegung vor

Der linke Ökonom Varoufakis setzt auf einen verfassungsgebenden Prozess von unten.

Berlin (dpa) - Zusammen mit Mitstreitern aus ganz Europa will der ehemalige griechische Finanzminister Gianis Varoufakis heute in Berlin eine neue pan-europäische Demokratiebewegung vorstellen. Von dpa mehr...


Mo., 08.02.2016

Hunger UN warnen: Hungersnot im Südsudan so schlimm wie noch nie

Menschen suchen Wasser während eines Sandsturms in Ostafrika (Archivbild). In Südsudan und Somalia droht eine riesige Hungersnot.

Ein Viertel der Menschen im Südsudan ist von Hunger bedroht. Im Somalia gelten mehr als 300 000 Kinder als gefährlich unterernährt. Und das Klimaphänomen El Niño verschlimmert die Lage weiter. Von dpa mehr...


Mo., 08.02.2016

Konflikte UN-Ermittler: Tausende von Gefangenen in Syrien getötet

Konflikte : UN-Ermittler: Tausende von Gefangenen in Syrien getötet

Erschlagen, zu Tode gefoltert oder ohne medizinische Hilfe an Krankheiten gestorben: UN-Ermittler beklagen das grauenhafte Schicksal von Inhaftierten in Syrien. Von dpa mehr...


Mo., 08.02.2016

Migration Merkel um Koalition der Willigen für Flüchtlinge bemüht

Kanzlerin Angela Merkel mit Ministerpräsident Ahmet Davutoglu in Ankara.

Während Merkel und Davutoglu über Flüchtlinge sprechen, ertrinken in der Ägäis wieder Menschen, wird die Lage Zehntausender an der türkisch-syrischen Grenze immer verzweifelter. Weil die EU zerstritten ist, sucht die Kanzlerin nun nach einzelnen Verbündeten. Von dpa mehr...


Mo., 08.02.2016

Kommunen Stadt Augsburg untersagt AfD-Chefin Petry Rede im Rathaus

AfD-Chefin Petry hatte gesagt, Polizisten müssten illegale Grenzübertritte von Flüchtlingen notfalls auch mit der Schusswaffe verhindern.

Die Stadt Augsburg hat der AfD-Chefin Frauke Petry das angedrohte Hausverbot erklärt. Nun werden Richter zu entscheiden haben, ob das Verbot des AfD-Neujahrsempfangs im Augsburger Rathaus rechtens ist. Von dpa mehr...


Mo., 08.02.2016

Migration CDU-Vize Strobl will weitere Verschärfungen im Asylrecht

Flüchtlinge warten in Simbach am Inn in Bayern auf ihren Grenzübertritt.

Sollen unbegleitete Kinder und Jugendliche in jedem Fall ihre Eltern nachholen dürfen? Während die Koalition darüber streitet, stoßen neue Forderungen aus der CDU für Asylrechtsverschärfungen auf Kritik. Von dpa mehr...


Mo., 08.02.2016

Wahlen Haitis Präsident tritt ohne gewählten Nachfolger ab

Haitis Präsident Joseph Michel Martelly hat sein Amt niedergelegt. Einen Nachfolger gibt es noch nicht.

Der karibische Krisenstaat Haiti bleibt unstabil. Wegen einer Dauerfehde zwischen Regierung und Opposition konnte das Land bislang keinen neuen Staatschef wählen - vorerst soll es nun eine Übergangsregierung richten. Von dpa mehr...


1 - 10 von 100 Beiträgen

Login AZ-ePAPER



Kundennummer oder E-Mail-Adresse


Passwort


         Passwort vergessen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Lange Str. 8, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook