Di., 03.05.2016

Karriere Erfolgreich durchstarten in Gesundheitsberufen

Generell gilt das deutsche Gesundheitswesen als eines der besten medizinischen Versorgungssysteme im internationalen Vergleich. Dies liegt nicht nur in dem umfassenden Leistungskatalog oder dem offenen Zugang zu diesem begründet, sondern auch an der geringen Selbstbeteiligung. Im Vergleich zu den anderen international vorherrschenden Gesundheitssystemen ist medizinische Hilfe außerhalb der regulären Sprechstunden für jedermann – ungeachtet des Einkommens oder Versichertenstatuts - leichter erhältlich.

Von Allgemeine Zeitung Coesfeld

Die Gesundheitswirtschaft erlebt derzeit einen regelrechten Boom: Alleine in den Jahren von 2007 bis 2013 konnte ein jährlicher Anstieg von 3,5% der Bruttowertschöpfung verzeichnet werden. Schon heute wird gut ausgebildetes Fachpersonal in der Gesundheitswirtschaft händeringend benötigt. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels jedoch, kann davon ausgegangen werden, dass dieser Bedarf in den kommenden Jahren noch drastisch steigen wird. Derzeit sind bereits 5,2 Millionen Menschen im Gesundheitswesen tätig, laut DIHK-Report (August 2015) plant jedoch jedes dritte Unternehmen, seine Stellen in der Gesundheitswirtschaft aufzustocken - branchenunabhängig. Bei steigender Nachfrage an qualifizierten Arbeitskräften auf dem Markt, können Menschen, die sich für eine berufliche Zukunft in der Gesundheitsbranche entscheiden, auch steigende Gehälter erwarten. Nachweislich lässt sich auch hier eine deutliche Zunahme innerhalb der letzten Jahre beobachten. Gesundheitsberufe werden zudem aufgrund ihrer sinnstiftenden Eigenschaft von einer Vielzahl von Deutschen mit sozialer Anerkennung belohnt. Soziale Motive für die Berufswahl – sofern diese persönliche Relevanz aufweisen - können also durchaus erfüllt werden. Mittlerweile bietet der Markt eine Vielzahl an verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten innerhalb der Gesundheitsbranche an. Gerade Hochschulabsolventen haben besonders gute Chancen darauf, einen attraktiven Job in der oberen Führungsebene zu ergattern.

Dazu veröffentlichte die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft eine Infografik, die aktuellen Bezug auf die Thematik nimmt und hervorragende Zukunftsperspektiven für Akademiker in Gesundheitsberufen prognostiziert. In über 25 Länder sind deutsche Berufsabschlüsse zum einen anerkannt, zum anderen begehrt.

Für jene, die sich nun für den Einschlag einer beruflichen Karriere im Gesundheitssektor entscheiden, sieht die Zukunft also erfolgsversprechend aus.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3977273?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F1200957%2F1201032%2F