Fr., 20.05.2016

Technik Neue Plus-Version: Motorola-Handy Moto G

Beim Moto G-Plus ist auf der Vorderseite unten der Fingerabdruckscanner zu erkennen.

Beim Moto G-Plus ist auf der Vorderseite unten der Fingerabdruckscanner zu erkennen. Foto: Motorola

In vierter Generation: Das Mittelklasse-Smartphone Moto G gibt es bald in einer neuen Plus-Version. Hersteller Motorola hat eine große Bandbreite an Features angekündigt.

Von dpa

Berlin (dpa/tmn) - Motorola hat ein überarbeitetes Moto-G-Smartphone angekündigt. In der vierten Generation bietet das Mittelklasse-Handy nicht länger ein 5-Zoll-HD-, sondern ein 5,5-Zoll-Full-HD-Display sowie einen Achtkernprozessor (Snadragon 617), wie die Lenovo-Tochter mitteilt.

Das Gehäuse des neuen Moto G ist weiter gewölbt und rund 0,8 bis 1 Zentimeter dick. Das LTE-Modul beherrscht nun den Cat-4-Standard, in Sachen WLAN bleibt es aber beim n-Standard. Die 13-Megapixel-Kamera (f/2.0) ist mit einem Laser-Autofokus aufgewertet worden, der Akku auf 3000 Milliamperestunden Kapazität gewachsen.

Erstmals soll es nun auch eine Plus-Version des Moto G mit Fingerabdrucksensor und 16-Megapixel-Kamera (f/2.0) geben, die neben dem Laser- einen Phasenerkennungs-Autofokus besitzt und neben Full-HD- auch 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Außerdem ist das Plus-Smartphone optional mit 4 statt nur mit 2 GB Arbeitsspeicher erhältlich und besitzt eine Schnellladefunktion.

Beide Smartphone-Versionen wiegen 155 Gramm, verzichten auf NFC, laufen aber mit der aktuellen Android-Version 6.0.1. Mit der Einstiegs-Speichergröße von 16 GB (erweiterbar) soll das neue Moto G 249 Euro und das Moto G Plus 299 Euro kosten.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4018314?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F1200957%2F1201056%2F