Mi., 20.06.2018

Registrieren in Datenbank Chip-Kennzeichnung allein reicht bei Haustieren nicht aus

Ein junger Kater wird in einer Tierarztpraxis mit einem Mikrochip gekennzeichnet. Der Chip wird dabei mit Hilfe einer scharfen Kanüle unter der Haut platziert.

Die Kennzeichnung mit einem Mikrochip hilft bei der Suche nach vermissten Haustieren. Wichtig dabei ist, dass die Chipnummer auch in einer international abrufbaren Datenbank hinterlegt ist. Von dpa mehr...

Mi., 20.06.2018

Gefährliche Mischung? Mehr Wolf-Hund-Mischlinge zu erwarten

In Deutschland kommt es immer häufiger zu Paarungen zwischen Wölfen und Hunden. Dabei entstehen Wolfshybride, die weniger scheu und somit gefährlicher sein können.

Wölfe breiten sich in Deutschland weiter aus. Doch zur Fortpflanzung wählen die Tiere nicht immer nur eigene Artgenossen. Häufig kommt es zu Kreuzungen mit Hunden, wie Experten mit Sorge beobachten. Von dpa mehr...


Di., 19.06.2018

Regentonne und Dünger Gefahren für Katzen im Garten vermeiden

Damit Katzen unbeschadet auf Streifzug gehen können, sollten Halter im Garten einige gefährliche Stellen absichern.

Wer seine Katze in den Garten lässt, sollte darauf achten, dass dort keine Verletzungsgefahren lauern. Ein paar Gefahrenquellen im Überblick und was Halter dagegen tun können. Von dpa mehr...


Mo., 18.06.2018

Tiefgarage statt Kuh-Stall Schwalben finden neue Brutplätze in den Städten

Eine Schwalbe steuert ihr Nest unter dem Fähranleger Breiholz am Nord-Ostsee-Kanal an.

Schwalben suchen schon seit der Steinzeit die Nähe der Menschen. Ihre Nester bauen sie normalerweise in Scheunen und Ställen. Wenn sie keine finden, sind sie bei der Suche nach neuen Nistplätzen experimentierfreudig. Von dpa mehr...


Fr., 15.06.2018

Wasserspringen für Hunde Beim Dog Diving bekommen Vierbeiner Flügel

Viele Hunde finden Gefallen an der Sportart, berichten Experten.

Eine ungewöhnliche Sportart für Hunde erfreut sich wachsender Beliebtheit: Das Wasserspringen - auch bekannt als Dog Diving. Anders als Menschen machen Hunde dabei keine Salti, sondern versuchen, möglichst weit oder hoch zu kommen. Von dpa mehr...


Fr., 15.06.2018

Symptome deuten Vergiftete Katze: Blasse Schleimhäute sind ein Warnzeichen

Freigängerkatzen können sich mit Rattengift vergiften. Bei einem Verdachtsfall sollten sich Halter sofort an den Tierarzt wenden.

Katzen sind intelligente Tiere. Dennoch überprüfen die Vierbeiner ihre Nahrung gelegentlich nicht gut genug: So kann es zu lebensbedrohlichen Vergiftungen kommen. Wie Tierfreunde erste Anzeichen erkennen und was dann zu tun ist. Von dpa mehr...


Do., 14.06.2018

Heimtiere in der Urlaubszeit Für Aquarienfische gibt es spezielles Ferienfutter

Zierfische können durch die Gabe eines sogenannten Ferienfutters bis zu 14 Tage ohne tägliche Fütterung auskommen. Vor Abreise sollten Halter jedoch ausprobieren, wie die Fische das neue Futter annehmen.

Aquarienfische können während des Urlaubs gut allein gelassen werden. Für eine ausreichende Futterversorgung sorgen Futterspender oder spezielles Ferienfutter. Von dpa mehr...


Mi., 13.06.2018

Als Vorsichtsmaßnahme Tierhalter ziehen bei Gewitter besser die Gardinen zu

Halter bieten ihrem Hund bei Gewitter am besten ein ruhiges Plätzchen an und verdunkeln die Fenster.

Wenn ein Gewitter ausbricht, zucken viele Tiere zusammen. Vor allem Hunde und Katzen können anfällig für laute Wetterphänomene sein. Tierhalter sollten in diesem Fall eingreifen. Von dpa mehr...


Di., 12.06.2018

Ornithologie Alleinerziehende Blaumeisen bringen Brut schlechter durch

Verschwindet ein Elternteil, gerät bei Blaumeisen die gesamte Brut in Gefahr. Meist überlebt dann kein einziges Küken. Das haben Forscher vom Max-Planck-Institut für Ornithologie beobachtet.

Wenn ein Elternteil fehlt, kann es für den Nachwuchs schwierig werden. Das ist nicht nur bei Menschen so, sondern auch bei Blaumeisen. Besonders erfolglos kämpfen alleinversorgende Männchen um das Leben ihrer Küken. Von dpa mehr...


Fr., 08.06.2018

Feuchte Abkühlung gefragt So überstehen Haustiere die Hitze

Wer seinen Wellensittichen bei Hitze etwas Gutes tun will, kann ihnen eine flache Schale mit Wasser in den Käfig stellen.

Auch Tieren machen hohe Temperaturen im Sommer mitunter zu schaffen. In der Natur haben Wildtiere ihre eigenen Strategien, um mit der Hitze umzugehen. Was Haustierbesitzer davon lernen können. Von dpa mehr...


Fr., 08.06.2018

Ältere Tiere gefährdet Bei Hitze Kaninchen täglich auf Madenbefall untersuchen

Vor allem ältere und kranke Kaninchen können von Fliegenmaden befallen werden.

Im Sommer besteht die Gefahr, dass ältere oder kranke Kaninchen von Maden befallen werden. Daher sollten Halter regelmäßig das Tier überprüfen und bei einem Befall schnell handeln. Von dpa mehr...


Do., 07.06.2018

Elritze und Stichlinge Heimische Fische für den Teich

Stichlinge eignen sich gut für den Gartenteich.

Kois und Goldfische sind beliebte Fische für den Gartenteich. Doch es gibt auch viele heimische Arten, die sich in Betracht ziehen lassen. Welche sind gut geeignet und wie sollte man sie halten? Von dpa mehr...


Mi., 06.06.2018

Studie Dicke Hunde verhalten sich wie übergewichtige Menschen

Eine ungarische Studie zeigt: Übergewichtige Hunde versuchen, die Aufnahme energiereichen Futters zu maximieren.

Haustiere wie Hunde und Katzen sind häufig zu dick - wie auch viele ihrer Herrchen und Frauchen. Manchmal verhalten sich beide auch ähnlich, berichten Forscher. Von dpa mehr...


Di., 05.06.2018

Salatbar oder Büffet Hunde sind im Biergarten oder Restaurant nicht immer erlaubt

Wer seinen Hund in einen Biergarten mitnehmen möchte, sollte sich vorher erkundigen, ob dies auch erlaubt ist.

Nach dem Gassi gehen noch eine Erfrischung im Biergarten? Hundehalter sollten sich nicht zu früh auf ein kaltes Getränk freuen. Denn in vielen Gaststätten sind Vierbeiner verboten. Von dpa mehr...


Mo., 04.06.2018

Trotz Nahrung hungrig Von Motten befallenes Vogelfutter sofort wegschmeißen

Ein Buntspecht knabbert an einem Meisenknödel. Vogelfutter, das von Motten befallen wurde, sollte sofort entsorgt werden.

Wenn Vogel-Halter den Verdacht haben, dass ihr Tier nicht mehr satt wird, könnte es an Mottengespinsten liegen. Diese sorgen dafür, dass die Vögel hungrig bleiben. Von dpa mehr...


Fr., 01.06.2018

Keine Hilfe notwendig Jungvögel auf Wegen am besten sitzen lassen

Viele Jungvögel werden von Findern im Tierheim oder bei einer Auffangstation abgegeben. Doch nicht immer ist dies erforderlich.

Wer einen verlassenen Jungvogel am Wegesrand findet, sollte nicht gleich eingreifen: Meist brauchen die Federtiere weniger Hilfe als angenommen. Handeln ist nur gefragt, wenn ernste Gefahr droht. Von dpa mehr...


Fr., 01.06.2018

Ohne Knoten und Verfilzungen Wie man Langhaarkatzen richtig pflegt

Ob breit oder schmal, Bürste oder Kamm: Kleine Knoten im Fell sollten Halter immer von vorne nach hinten ausbürsten.

Langhaarkatzen wie Perser und Maine Coon benötigen eine intensive Pflege. Von Bürsten über Kämme bis hin zu Entfilzungsspray gibt es im Einzelhandel vieles zu kaufen - aber was brauchen Halter wirklich? Von dpa mehr...


Fr., 01.06.2018

Tipps für Tierfreunde Bindehautenzündung kann bei Hunden viele Ursachen haben

Bakterien, Staub, Fremdkörper: All das kann Hundeaugen reizen. Eine genaue Diagnose kann der Tierarzt erst nach einem Abstrich stellen.

Egal ob Mensch oder Hund - eine Bindehautentzündung kann sehr unangenehm werden. Doch was verursacht die Erkrankung beim Vierbeiner? Und wie reagieren Tierhalter am besten? Von dpa mehr...


Do., 31.05.2018

Als Schutz vor Ausbruch Landschildkröten brauchen einen hohen Zaun

Europäische Landschildkröten buddeln und klettern gerne.

Sie machen sich gern auf Wanderschaft und graben sich dafür unter so manchem Zaun durch: Es ist nicht leicht, für Landschildkröten die ideale Behausung zu finden. Worauf Tierhalter achten sollten: Von dpa mehr...


Mi., 30.05.2018

Auf Sauberkeit achten Trinken aus dem Gemeinschaftsnapf schadet Hunden nicht

Hundehalter lassen ihr Tier besser nur aus einem sauberen Napf trinken - das gilt vor allem, wenn mehrere Hunde ihn benutzen.

Gerade im Sommer stehen vor vielen Gaststätten und Geschäften Trinknäpfe für Hunde. Diese werden meist von vielen Vierbeinern genutzt. Können Tiere dadurch erkranken? Von dpa mehr...


Di., 29.05.2018

Infektionsgefahr Wassertränke für Vögel im Garten täglich reinigen

Eine Wassertränke lädt Vögel auch zum Baden ein. Deswegen besteht die Gefahr, dass sich Keime in dem warmen Wasser schnell vermehren.

Vogelfreunde stellen im Garten oder auf dem Balkon gerne eine Wassertränke auf. Allerdings ist dann ein regelmäßiger Wechsel des Wassers ratsam, da sich die Vögel schnell infizieren können. Dieses Risiko lässt sich leicht mit zwei Gefäßen vermeiden. Von dpa mehr...


Mo., 28.05.2018

Im Juni und im August NABU startet Zählaktion für Insekten

Der NABU plant im Juni und im August ein Zählaktion für Insekten.

Seit langem ist von einem Rückgang der Insekten die Rede. Aber ist das wirklich so? Naturfreunde können sich nun an einer Zählaktion des NABU beteiligen. Von dpa mehr...


Fr., 25.05.2018

Fellflausch mit Moschusnote Sibirische Forscher züchten zahme Füchse

Ein gezähmter Fuchs auf dem Gelände einer Fuchs-Farm nahe Akademgorodok.

Unglaublich niedlich sind die Füchse, die sibirische Forscher in einem weltweit einmaligen Experiment schaffen. Sie haben geflecktes Fell, sind lebenslang verspielt, wedeln mit dem Schwanz - so wie Hunde das tun. Eine spezielle Fuchs-Eigenheit bleibt jedoch erhalten. Von dpa mehr...


Fr., 25.05.2018

Schlechte Angewohnheit Hunde fressen Kot: Futterumstellung kann dagegen helfen

Ein Mangel an bestimmten Bakterien kann bei Hunden dazu führen, dass sie Kot anderer Tiere fressen.

Hunde fressen nicht nur Fleisch. Sie mögen auch Kot, vor allem den anderer Artgenossen. Der Grund liegt wohl im Mangel an Mikroorganismen. Dieses Problem können Halter anders lösen. Von dpa mehr...


Do., 24.05.2018

Tiergesundheit Tieren mit Nierenerkrankung mehrere Trinkstellen einrichten

Wenn ihre Nieren nicht mehr richtig funktionieren, brauchen Katzen - ebenso wie Hunde - besonders viel Flüssigkeit.

Leidet das Haustier an einer Niereninsuffizienz, sollte es besonders viel Wasser trinken. Mit mehreren Trinkschalen stellen Halter eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sicher. Betroffenen Tieren kann auch eine Nierendiät helfen. Von dpa mehr...


1 - 25 von 705 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook