So., 01.05.2016

Tiere US-Zirkus Ringling gibt legendäre Elefantenshow auf

Die Show ist aus: Diese Zirkuselefanten sollen ein neues Zuhause bekommen.

Die Show ist aus: Diese Zirkuselefanten sollen ein neues Zuhause bekommen. Foto: Cristobal Herrera

Von dpa

Nach letzten Auftritten am Sonntag in Pennsylvania und Rhode Island sollten die elf Asiatischen Elefanten des Unternehmens in das Center for Elephant Conservation in Florida gebracht werden. In diesem vom Zirkus betriebenen Park leben bereits 29 Artgenossen - der «USA Today» zufolge ist es die größte Herde Asiatischer Elefanten in der westlichen Hemisphäre.

Elefanten waren ein klassischer Bestandteil der «größten Show der Welt», die der Zirkus vor 145 Jahren startete. Die letzten elf tourenden Rüsseltiere von der sechsjährigen April bis zur 48-jährigen Asia traten in zwei Gruppen auf und absolvierten nach Angaben von «USA Today» jedes Jahr ungefähr 1000 Shows in 80 Städten.

Tierschützer hatten immer heftiger gegen den Einsatz der Tiere protestiert und die Trainingsmethoden mit Hilfe von Stangen und Ketten als grausam angeprangert. Angesichts des wachsenden Drucks entschied der Zirkus nun, die Elefanten-Nummer ganz aufzugeben.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3971580?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947963%2F