Di., 20.02.2018

Verdi droht mit Warnstreiks Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis

Logo der Post. Verdi fordert sechs Prozent mehr Geld für die rund 130 000 Tarifbeschäftigten in Deutschland, was der Post-Chefetage zu viel ist.

Wiesbaden (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Post droht die Gewerkschaft Verdi mit Warnstreiks. In der vierten Verhandlungsrunde Anfang kommender Woche müsse endlich ein Ergebnis her - «das werden unsere Mitglieder in den nächsten Tagen deutlich machen», sagte die Verdi-Vizechefin Andrea Kocsis am Abend. Von dpa mehr...

Di., 20.02.2018

Millionensumme Bilfinger verlangt Schadenersatz von Ex-Vorständen

Ein Schriftzug des Industriedienstleisters Bilfinger hängt am Stammsitz des Unternehmens.

Es ist ein spektakulärer Schritt: Ein Konzern will Schadenersatz von früheren Vorständen. Im Raum steht eine Millionensumme. Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Niederländischer Konkurrent Qualcomm hebt Gebot für Chipfirma NXP an

Niederländischer Konkurrent: Qualcomm hebt Gebot für Chipfirma NXP an

Schon seit Herbst 2016 versucht der Chipkonzern Qualcomm, den Halbleiter-Spezialisten NXP zu übernehmen. Nun sollen die widerspenstigen Aktionäre mit einem höheren Preis geködert werden. Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Boom überschritten? Gutachten: Mieten steigen künftig nicht mehr so schnell

«Die Nachfrage nach Wohnungen wächst derzeit deutlich langsamer als noch vor kurzem», heißt es im Gutachten.

Die Party geht weiter, jubelt die Immobilienbranche. Doch mancherorts ist nach ihrem Gutachten der Höhepunkt erreicht - von nun an könnten die Preise sinken. Für Mieter aber gibt es noch keine Entwarnung. Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Intensive Gespräche Sieben mögliche Investoren haben Interesse an Beate Uhse

Der wesentliche Wert von Beate Uhse liegt in einer enorm hohen Markenbekanntheit, die der Käufer nutzen könnte.

Flensburg (dpa) - Für den insolventen Erotikhändler Beate Uhse haben sieben potenzielle Käufer Interesse angemeldet. Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Kein Rücktritt Lettlands Zentralbankchef bestreitet Vorwürfe

Kein Rücktritt: Lettlands Zentralbankchef bestreitet Vorwürfe

Riga (dpa) - Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics hat die gegen ihn erhobenen Korruptionsvorwürfe zurückgewiesen und will trotz Rücktrittsforderungen im Amt bleiben.  Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Schrumpfender Biermarkt Bitburger verkauft weniger, Umsatz stabil

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Bitburger-Chef Axel Dahm mit einem «deutlicheren Umsatzwachstum» bei erneut leichtem Absatzrückgang:

Mit höheren Bierpreisen will die Bitburger Braugruppe ihre Erlöse steigern. Dafür nimmt sie vorübergehend Absatzeinbußen in Kauf. Im Ausland hat der Brauer aus der Eifel vor allem Asien im Blick. Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Möglicher Handelskrieg EU droht USA mit Strafzöllen auf Whiskey und Motorräder

Möglicher Handelskrieg: EU droht USA mit Strafzöllen auf Whiskey und Motorräder

Die EU rüstet sich für einen möglichen Handelskonflikt mit den USA. Sollte Washington die eigene Industrie mit unfairen Methoden vor europäischer Konkurrenz schützen, will sie schnell zurückschlagen können. Leidtragende könnten Harley- und Whiskey-Fans sein. Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Brennpunkt Neckartor Test mit Moos gegen Feinstaub verzögert sich weiter

Brennpunkt Neckartor: Test mit Moos gegen Feinstaub verzögert sich weiter

Stuttgart (dpa) - Der Großversuch mit Deutschlands erster Mooswand gegen gesundheitsschädlichen Feinstaub hat sich weiter verzögert. Von dpa mehr...


Di., 20.02.2018

Gewinnanstieg um 11 Prozent HSBC-Chef Gulliver geht mit glänzendem Ergebnis

Unter dem Strich verdiente die HSBC mit knapp zehn Milliarden Dollar rund sieben Mal so viel wie 2016.

Die britische HSBC spielt in der Top-Liga der internationalen Banken. Für das vergangene Jahr meldet Chef Stuart Gulliver starke Zahlen - kann sein Nachfolger an der Führungsspitze den Erfolgskurs halten? Von dpa mehr...


21 - 30 von 3395 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook