Mi., 21.02.2018

Chip-Gerangel Broadcom senkt Gebot für Qualcomm nach NXP-Aufschlag

Qualcomm will sich mit der Übernahme unter anderem bei Chips für vernetzte und autonome Fahrzeuge stärken.

San Jose (dpa) - Im Ringen um die bisher teuerste Tech-Übernahme hat der Chipkonzern Broadcom sein Gebot für den Konkurrenten Qualcomm leicht gesenkt. Von dpa mehr...

Mi., 21.02.2018

Besser statt kostenlos Nahverkehrsbetriebe: Brauchen mehr Geld für mehr Busse

Prallvolle Nahverkehrszüge wie hier in Berlin sind keine Seltenheit in Deutschland.

Berlin (dpa) - Angesichts drohender Fahrverbote für alte Dieselfahrzeuge fordern Betreiber von Bussen und Bahnen mehr Geld vom Bund. Von dpa mehr...


Mi., 21.02.2018

Als Verteilerfahrzeug gedacht Daimlers Elektro-Lastwagen soll 2021 in Serie gehen

Als Verteilerfahrzeug gedacht: Daimlers Elektro-Lastwagen soll 2021 in Serie gehen

Kleine Laster hat Daimler in der Elektrovariante schon im Angebot, nun soll die nächstgrößere Variante folgen. Die Zeit für den elektrischen 40-Tonner sieht der Hersteller aber noch nicht gekommen. Von dpa mehr...


Mi., 21.02.2018

Umfrage Mieten statt Kaufen ist bei vielen Verbrauchern beliebt

Share-Angebote wie Car2go kommen bei Verbrauchern gut an.

Es muss nicht immer das eigene Auto oder die eigene Schallplattensammlung sein. Laut einer Umfrage werden Share-Angebote immer beliebter. Grund ist oft ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Von dpa mehr...


Mi., 21.02.2018

Fixgehalt Neuer Konzernchef verordnet Deutscher Börse Neuanfang

Theodor Weimer hat das Amt von seinem Vorgänger Carsten Kengeter zu Beginn des Jahres übernommen.

Theodor Weimer will die Vergangenheit schnell abhaken: 2017 sei ein schwieriges Jahr für die Deutsche Börse gewesen - doch in der Bilanz des Jahres stecke «kein Weimer drin». Der seit Januar amtierende Manager will nun an etlichen Stellschrauben drehen. Von dpa mehr...


Mi., 21.02.2018

Größter Firmentarif Mehr Geld für 120.000 VW-Beschäftigte

Rund 120.000 Volkswagen-Beschäftigte bekommen ab Mai 4,3 Prozent mehr Geld.

Der Weg war steinig - erstmals seit Jahren Warnstreiks, dazu nächtliche, stundenlange Verhandlungen. Doch jetzt steht der Tarifvertrag für 120.000 VW-Beschäftigte, Wahloption für mehr Freizeit inklusive. Und mehr Geld bekommen die Mitarbeiter auch noch. Von dpa mehr...


Mi., 21.02.2018

Finanzkrimi in Lettland Lettlands Zentralbankchef nicht bei EZB-Sitzung dabei

Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics spricht bei einer Pressekonferenz.

In der Korruptionsaffäre um Zentralbankchef Ilmars Rimsevics greift die Anti-Korruptionsbehörde durch und belegt ihn mit einem Amtsausübungsverbot. Doch bleibt weiter vieles schleierhaft. Von dpa mehr...


Mi., 21.02.2018

Rekordtief KfW: Unerwartet starker Rückgang bei Existenzgründungen

Werbematerial auf der Thüringer Gründerwoche.

Frankfurt/Main (dpa) - Die historisch gute Lage auf dem Arbeitsmarkt hat im vergangenen Jahr die Lust der Bundesbürger auf Selbstständigkeit deutlich gedämpft. Von dpa mehr...


Mi., 21.02.2018

Mit «Petro» gegen die Krise Venezuela sammelt mit Kryptowährung Millionen US-Dollar ein

Im Staatsfernsehen hat Venezuelas Präsident Nicolas Maduro die Kryptowährung gelobt.

Caracas/Frankfurt (dpa) - Das finanziell und wirtschaftlich schwer angeschlagene Venezuela hat als erstes Land eine staatseigene Kryptowährung, den sogenannten Petro, aus der Taufe gehoben. Von dpa mehr...


Mi., 21.02.2018

Wenig Vertrauen in Autobauer Umfrage: Deutsche zu Fahrverboten gespalten

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt und entscheidet über mögliche Dieselfahrverbote.

Sollen deutsche Städte Fahrverbote für schmutzige Dieselwagen verhängen dürfen oder nicht? Kurz vor einem wichtigen Urteil ist die Bevölkerung in der Frage entzweit. Eine Umfrage zeigt, wie kontrovers das Thema gesehen wird - und wie schlecht die Autoindustrie wegkommt. Von dpa mehr...


31 - 40 von 3420 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook