Fr., 17.11.2017

Tipps für die Steuererklärung Mit Spenden Steuern sparen: Einfacher Nachweis bis 200 Euro

Wer Geld spendet, sollte immer einen Einzahlungsbeleg oder eine Quittung der Spende für die Steuererklärung aufbewahren.

Das Geschäft mit Mitleid und Hilfsbereitschaft boomt. Etwa sieben Milliarden Euro spenden die Deutschen pro Jahr und tun damit auch etwas für den eigenen Geldbeutel. Denn Spenden lassen sich steuerlich absetzen. Wie viel Aufwand das ist, hängt von der Spendenhöhe ab. Von dpa

Fr., 17.11.2017

Elektromobilität Bis 2022: VW steckt 34 Milliarden Euro in Elektroautos

Autobauer Volkswagen will die Investitionen für die nächsten fünf Jahre vom Aufsichtsrat absegnen lassen.

Die Dieselkrise beschäftigt Volkswagen seit 2015. Weshalb Europas größter Autobauer bei Investitionen eher auf Sicht gefahren ist. Jetzt soll ein gewaltiges Milliarden-Budget gestemmt werden für neue Autos und Zukunftstechnologien - trotz hoher Kosten für Streitfälle. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Umdenken gefordert Protestwelle gegen Siemens-Jobabbau

Beschäftigte des Siemens-Werks in Berlin demonstrieren gegen den geplanten Stellenabbau des Unternehmens.

Der Schock sitzt tief: Nach der Ankündigung drastischer Einschnitte gehen Beschäftigte an mehreren Siemens-Standorten auf die Straße. Von besinnlicher Vorweihnachtszeit kann keine Rede sein. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Widerstand aus Irland Cockpit will Tarifverhandlungen für deutsche Ryanair-Piloten

Ryanair selbst zeigte am Freitag keine Verhandlungsbereitschaft.

Gewerkschaften haben es bislang schwer beim Billigflieger Ryanair. Die Iren widersetzen sich auch dem jüngsten Versuch, wenigstens für die Crews in Deutschland einen tariflichen Rahmen zu schaffen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Zinsen bleiben niedrig Draghi: Zeit noch nicht reif für Ende des billigen Geldes

EZB-Chef Mario Draghi sieht noch keine Zinswende.

Der EZB-Präsident sieht die Europäische Zentralbank noch nicht am Ziel. Darum schließt die Notenbank ihre Geldschleusen nur ganz langsam. Mancher würde sich ein klareres Signal wünschen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Immobilienmarkt Weniger Wohnungen in Deutschland genehmigt

Trotz Wohnungsmangel wird weniger in Deutschland gebaut.

In vielen Städten wird es für Normalverdiener immer schwerer, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Derweil werden deutlich weniger neue Wohnungen genehmigt. Die künftige Regierung soll helfen, fordern Immobilienverbände. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Überlastete Baufirmen Weniger Wohnungen in Deutschland genehmigt

Ein Gerüst in Berlin.

In vielen Städten wird es für Normalverdiener immer schwerer, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Derweil werden deutlich weniger neue Wohnungen genehmigt. Die künftige Regierung soll helfen, fordern Immobilienverbände. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Gute Anlagestrategie Fonds mit Schwerpunkt Deutschland brachten gute Rendite

Wer in Deutschland-Fonds investiert hat, kann sich über eine gute Rendite freuen.

Mit Aktienfonds können Sparer ihre Geld gut vermehren. Vorausgesetzt, sie setzen auf das richtige Pferd. Der Bundesverband deutscher Banken hat einmal nachgerechnet, welche Fonds in den letzten drei Jahrzehnten besonders erfolgreich waren. Von dpa


Fr., 17.11.2017

150 Millionen Kinder ILO: Ziel der Abschaffung schwerer Kinderarbeit

Das Handout von Amnesty International zeigt den 13-jährgen Charles, der in der Nähe von Kolwezi (Kongo) mit sein Vater Steine sortiert, die Kobalt enthalten.

Über 150 Millionen Kinder werden weltweit zur Arbeit gezwungen. Der Kampf gegen Kinderarbeit ist in den vergangenen Jahren langsamer geworden. Die Internationale Arbeitsorganisation fordert nun eine stärkere internationale Kooperation. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Termin für den Termin offen BER-Kontrolleure beraten über Ausbau von Hauptstadtflughafen

Die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER vor dem Spätsommer 2019 gilt als ausgeschlossen.

Berlin (dpa) - Der Berlin-Brandenburger Flughafen-Aufsichtsrat berät heute über den geplanten Ausbau des BER. Der neue Hauptstadtflughafen ist zwar nach jahrelanger Verzögerung noch nicht in Betrieb, der Berliner Luftverkehr ist inzwischen jedoch stark gewachsen. Von dpa


3261 - 3270 von 5466 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook