Veith und Lange führen Max und Moritz in der Alten Landwirtschaftsschule auf / Kids sind begeistert
„Kinder sind das ehrlichste Publikum“

Billerbeck. Lautes Lachen schallt durch die Alte Landwirtschaftsschule. Denn das Kindertheater Veith und Lange ist zu Gast und begeistert die jungen Gäste mit Geschichten von Max und Moritz.

Dienstag, 13.09.2016, 08:28 Uhr

Veith und Lange führen Max und Moritz in der Alten Landwirtschaftsschule auf / Kids sind begeistert : „Kinder sind das ehrlichste Publikum“
Ein Lacher folgt dem nächsten beim Kindertheater Max und Moritz, das Veith und Lange in der Alten Landwirtschaftsschule aufgeführt haben. Fotos: Julia Walde Foto: az

Die Kinder sind aus dem Häuschen und ein Lacher folgt dem nächsten. Nach jedem vorgestellten Streich von Max und Moritz folgt tosender Applaus, begleitet von lautem Jubeln. Veranstaltet hat das Schauspiel die Stadt Billerbeck. „Ich habe im Internet nach einem passenden Stück für die Reihe Theater und Kinder gesucht und bin so auf das Kindertheater Veith und Lange gestoßen“, erzählt Rolf Schmiedel, der seit vielen Jahren die Theaterreihe organisiert.

Er habe im Laufe der Jahre beobachtet, dass es immer schwieriger geworden sei, Kinder für das Theater zu begeistern. „Es fehlt an Zeit. Durch Ganztagsbetreuung in Kindergärten und Schulen und das Fernsehen kommen viele Kinder nicht mehr zu Liveaufführungen“, beklagt Schmiedel.

Dennoch sind an diesem Nachmittag circa 50 Kinder mit ihren Eltern und Verwandten gekommen, um Markus Veith und Kirsten Annika Lange spielen zu sehen.

„Ich war als Kind schon Theaterfan und habe diesen Traum dann irgendwann verwirklicht“, berichtet Lange. „Bei mir war es ähnlich. Es ging einfach nicht anders“, sagt Veith lachend. Zum Thema Lampenfieber sagen beide, dass es sehr vom Publikum abhänge, denn wenn das Publikum gut drauf ist, sei es einfacher hinauszugehen. „Es ist irgendwann nicht mehr wirklich Lampenfieber, sondern eher Respekt, denn es kann immer etwas passieren, wie zum Beispiel einen Blackout zu bekommen. Wenn man den Respekt vor dem Spielen und dem Publikum verliert, dann passieren die Fehler“, erklärt Lange.

Über das Kindertheater erzählt Veith: „Das Kindertheater ist die beste Schule für Schauspieler. Jeder Schauspieler sollte am Anfang mit Kindertheater anfangen, denn Kinder sind das ehrlichste Publikum. Sie zeigen dir, wenn es langweilig ist und umgekehrt sind Kinder, wenn es ihnen gefällt, schnell begeistert.“ Er ergänzt: „Das Kindertheater ist wie die E-Gitarre unter den Gitarren. Das Erwachsenentheater ist eine Konzertgitarre. Es ist filigraner und vielschichtiger, aber die E-Gitarre die rockt.“ Und genau so rocken die beiden die Bühne.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4300468?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker