Polizei sucht Mann mit Autokennzeichen „ME“ und warnt vor Trickbetrügern
Unbekannter stiehlt Münzsammlung

Billerbeck. Betrüger haben eine hochwertige Münzsammlung aus Billerbeck ergaunert. Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, ereignete sich dies bereits am 8. Dezember. Der 74-jährige Besitzer der Sammlung hatte eine Anzeige über das Ankaufgesuch für Münzen gelesen und sich unter der dort angegebenen Telefonnummer gemeldet. Obwohl er zuvor mit einer Frau telefoniert hatte, erschien zum vereinbarten Termin ein Mann. Zusammen schauten sie sich die angebotene Münzsammlung an. Dann hatte der Mann es plötzlich sehr eilig. Unter einem Vorwand verlies er das Haus, die Münzen nahm er mit. Im Vorbeigehen sagte er zu dem 74-Jährigen, dass er das Geld für die Sammlung auf den Tisch gelegt habe. Preisabsprachen hatte es bis dahin nicht gegeben. Der Verkäufer war überrumpelt und stellte erst später fest, dass das hinterlassene Bargeld nicht mal einem Zehntel des tatsächlichen Wertes der Sammlung entsprach, wie die Polizei mitteilt. Der Betrüger wird wie folgt beschrieben: Etwa 60 Jahre alt, ca. 1,60 Meter groß, kräftig, graue kurze Haare, gepflegtes Erscheinungsbild. Er war mit einem Auto mit einem Kennzeichen aus „ME“ (Kreis Mettmann) unterwegs.

Freitag, 22.12.2017, 11:48 Uhr

Polizei sucht Mann mit Autokennzeichen „ME“ und warnt vor Trickbetrügern: Unbekannter stiehlt Münzsammlung
Betrüger haben eine hochwertige Münzsammlung aus Billerbeck ergaunert. Foto: Archiv

Die Polizei warnt vor Trickbetrügern an der Haustür. Bei Besuchen unbekannter Personen sollte gegebenenfalls eine Person des Vertrauens hinzugezogen werden und man sollte sich nicht bedrängen lassen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5375851?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker