Billerbeck
Abfallvermeidung mit Begegnung

Billerbeck. Zwei Minuten habe die kleine Reparatur gedauert. „Aber die Dame war danach sehr glücklich“, erzählt Karl-Heinz Sommer, Werkstattleiter der Interkulturellen Begegnungsprojekten (IBP). Ein Kabel am Rollator der Frau musste repariert werden, damit sich die mechanische Gehhilfe wieder einklappen ließ. Aber auch Fahrräder, Tischtennisplatten, kleinere defekte Elektrogeräte, Spielzeug und kleinere Möbel können beim „Repair Café“ unter die Lupe genommen und zusammen mit Fachleuten repariert werden – kostenlos.

Freitag, 02.03.2018, 05:56 Uhr

Billerbeck: Abfallvermeidung mit Begegnung
Laden zum „Repair Café“ ein: (v.l.) Matthias Bücker (WBC), Marko Hidding (Stadt Billerbeck), Bürgermeisterin Marion Dirks, Schulleiter Thomas Wischnewski, Karl-Heinz Sommer (IBP), Stefan Bölte (WBC) und Martin Althoff (IBP). Foto: Stephanie Dircks

Es handelt sich dabei um ein Abfallvermeidungsprojekt der Wirtschaftsbetriebe Kreis Coesfeld (WBC) in Kooperation mit den Interkulturellen Begegnungsprojekten (IBP) Coesfeld, der Geschwister-Eichenwald-Schule und der Stadt Billerbeck. Reparieren statt Wegwerfen ist das Motto. Es geht darum, das Umweltbewusstsein zu fördern. Interessierte können ihre defekten Gegenstände zum „Repair Café“ bringen, weil die Reparatur woanders abgelehnt wurde oder zu teuer ist, weil die Gegenstände zu wertvoll zum Wegwerfen sind und um der Verschwendung von Ressourcen entgegenzutreten. Einzige Bedingung: Die Gegenstände müssen selber getragen werden können. Waschmaschinen oder Gefriertruhen gehen nicht.

Im vergangenen Jahr ist das Angebot des „Repair Cafés“ getestet worden. „Wir sind damit auf großes Interesse gestoßen“, sagt Stefan Bölte (WBC). Deswegen werden für 2018 erneut vier Termine angeboten: Das „Repair Café“ findet am 8. März (Donnerstag), 14. Juni, 13. September und am 13. Dezember jeweils von 15.30 bis 17.30 Uhr im Technikraum des Don-Bosco-Gebäudes der Geschwister-Eichenwald-Schule statt. Schüler der Geschwister-Eichenwald-Schule verkaufen Kaffee und Kuchen. Und sollte ein Gegenstand mal nicht repariert werden können, wird auch die fachgerechte Entsorgung übernommen, so Bölte.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5560895?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker