Billerbeck
Volksbank-Baumberge-Stiftung unterstützt Arbeit des IBP

Ökologisch nachhaltige und soziale Projekte zu fördern, die auch sichtbare Ergebnisse bringen, das ist ein Anliegen der Volksbank-Baumberge-Stiftung. Vorstandsvorsitzender Werner Termersch (r.) und seine designierte Nachfolgerin Helena Hass übergaben in Billerbecks Bahnhof eine Spende in Höhe von 2000 Euro an den IBP, Interkulturelle Begegnungsprojekte e.V. „Der IBP ist total dankbar, denn damit können wir uns Projekte, zum Beispiel bei der Kultur- und Bildungsarbeit, leisten, die wir sonst nicht durchführen könnten,“ sagt Martin Althoff (2.v.l.), Geschäftsführer des IBP. Werner Termersch berichtet anlässlich der Spendenübergabe von der Zusammenarbeit der Volksbank Baumberge mit IBP bei der Aufforstung eines vom Orkan Kyrill 2007 betroffenen Waldstücks in Billerbeck. Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion der beiden Partner und mit Unterstützung des Landwirts Sprenker werden dort jedes Jahr 200 Bäume gepflanzt. „Dieses Ereignis hat für alle Beteiligten auch Erlebnischarakter“, meint Karl-Heinz Sommer (l.), Werkstattleiter des IBP. „Unsere Leute machen das freiwillig, sie sind froh aus dem Arbeitsalltag rauszukommen, sie spüren, dass sie gebraucht werden und die Arbeit einen Sinn hat.“ Wichtig sei, „dass unsere Klienten ein Umweltbewusstsein entwickeln und durch solche Projekte der Begriff der Nachhaltigkeit auch ganz praktisch mit Inhalt gefüllt wird“, so Martin Althoff. Foto: Petra Beil

Dienstag, 18.12.2018, 18:08 Uhr aktualisiert: 18.12.2018, 18:10 Uhr
Billerbeck: Volksbank-Baumberge-Stiftung unterstützt Arbeit des IBP
Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6267748?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker