Von-Twickel-Straße ist Stadtmeister
Golden Goal bringt die Entscheidung

Billerbeck. Endspiel. Die letzte Minute der Verlängerung läuft, und laute Musik dröhnt durch die Zweifachsporthalle. Die Mannschaft der „Von-Twickel-Straße“ stürmt noch einmal mit Mann und Maus auf das Tor ihres Gegners, dem PSV Einheben. Zwei, drei Pässe, dann Schuss und – Tooor! Die Spieler reißen die Arme hoch und rennen in „ihre“ Ecke. Dort sitzt, den linken Fuß in einer großen Schiene, ihr Torwart Harald Pohlschmidt, der in dem Moment keine Schmerzen spürt sondern sich einfach nur freut. Die Mannschaft des Cheforganisators der Billerbecker Fußball-Stadtmeisterschaft hat sich den Stadtmeistertitel 2019 geholt.

Sonntag, 13.01.2019, 14:35 Uhr aktualisiert: 13.01.2019, 16:53 Uhr
Von-Twickel-Straße ist Stadtmeister: Golden Goal bringt die Entscheidung
So sehen Sieger aus: Die Spieler der Von-Twickel-Straße freuen sich über ihren Titel „Stadtmeister 2019“. Foto: Iris Bergmann

Den Siegtreffer seiner Mannschaft von der Bank aus zu erleben, hatte sich Harald Pohlschmidt eigentlich nicht so vorgestellt. In einem der Vorrundenspiele erwischte es ihn. „Eine falsche Bewegung aus dem Tor heraus und schon war es passiert“, zuckt er die Schultern. Diagnose im Coesfelder Krankenhaus, in das er sofort transportiert wurde: Achillessehnenriss. Natürlich wurde er auch in Abwesenheit über die Spiele informiert, und zum Endspiel saß er schon wieder auf der Bank, den Fuß dick eingepackt. „Wir haben ihn einfach wieder einfliegen lassen“, freuten sich die Spieler.

Spannend war das gesamte 35. Turnier um den Stadtmeistertitel auch in diesem Jahr allemal. 26 Hobbyteams, darunter sieben neue, traten in der Billerbecker Zweifachsporthalle gegeneinander an und kämpften fair um jeden Ball. „160 Tore sind in der Vorrunde gefallen“, wusste Hermann Albermann, Turnierleiter und stellvertretender Jugendobmann des DJK-VfL Billerbeck. Er hatte jederzeit den Überblick. In der abschließenden Finalrunde kamen nochmal 35 Tore zusammen. Die Partien waren häufig ausgeglichen, nicht selten kam es zum Penaltyschießen oder – wie beim Endspiel – zum sogenannten „Golden Goal“ in der Verlängerung.

Die Vorjahressieger, der Panamera AC, schaffte es in diesem Jahr bis ins Viertelfinale. Dort war für sie Endstation, sie scheiterten an dem späteren Finalteilnehmer PSV Einheben. Die Stadtmeister der „Von-Twickel-Straße“ hatten im Viertelfinale die „Goalbusters“ mit 2:1 Toren besiegt. Letztere waren beim Penaltyschießen um den dritten Platz treffsicherer und holten sich quasi Bronze.

Die blauen Shirts der Stadtmeister 2019 durften sich jedoch am Ende die Männer der „Von-Twickel-Straße“ überziehen und freuten sich lautstark zusammen mit ihrem ganz persönlichen Fanclub, ihren Frauen und Kindern. So manch Steppke war stolz auf den Papa. Die Endspielgegner vom PSV Einheben gratulierten fair und wünschten dem verletzten Torwart und Organisator Harald Pohlschmidt gute Besserung. „Wir gönnen euch den Sieg“, freuten sie sich mit dem neuen Stadtmeisterteam 2019.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6317212?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker