Billerbeck
„Blue Zone“ fest im Blick

Billerbeck. Das Ziel haben sie immer noch fest im Blick. Billerbeck soll zur „Blue Zone“ werden, in der die Menschen am längsten gesund leben. Daran arbeiten die Fachhochschule (FH) Münster, die Stadt Billerbeck und der Gesundheitszirkel Billerbeck und laden zur dritten Auflage des Projektes „Gemeinsam Gesund Leben in Billerbeck“ ein. Knapp über 40 Anmeldungen gibt es bereits. „Und das nur durch Mundpropaganda“, sagt Corinna Tigges vom Fachbereich Oecotrophologie (Ernährungswissenschaft) der Fachhochschule (FH) Münster. Sie freut sich über die Resonanz.

Montag, 28.01.2019, 18:16 Uhr aktualisiert: 29.01.2019, 10:02 Uhr
Billerbeck: „Blue Zone“ fest im Blick
Das Team, das das Programm gestaltet: (v.l.) Sarah Husain, Prof. Dr. Heike Englert, Christian Köder, Nora Schoch, Ragna-Marie Kranz und Corinna Tigges. Foto: Dzemila Muratovic, FH Münster

„Gemeinsam Gesund“ ist ein ganzheitliches Lebensstilprogramm zur Verbesserung des persönlichen Gesundheitsprofils. Die dritte Auflage startet am 1. April. Alle Interessierten können mitmachen. 15 Seminareinheiten mit Workshops, Kochkursen, Einkaufstouren, Coachings, Gesundheitschecks und monatlichen Folgetreffen werden geboten. Bei diesem auf zwei Jahre ausgelegten Projekt sollen die Teilnehmer alles rund um einen gesunden Lebensstil erfahren. Es geht um Gesundheit, Ernährung, Entspannung, Bewegung und das Miteinander. Ab dem 1. April finden die Seminarabende immer montags und donnerstags von 18.30 bis 20.30 Uhr in der Alten Landwirtschaftsschule statt. Eine Infoveranstaltung für alle, die sich angemeldet haben, ist am 18. März (18.30 Uhr, Mensa des Don-Bosco-Schulgebäudes). Ein weiterer Infoabend für alle Interessierten, die sich über das Projekt informieren wollen, ist bereits am 14. März (18.30 Uhr, Mensa des Don-Bosco-Schulgebäudes). Flyer und Plakate liegen bei Hausärzten, in Apotheken, bei Friseuren und im Rathaus aus. Das Projekt ist für die Teilnehmer kostenfrei. Anmeldungen sind ab sofort möglich und können über die Internetseite des Gesundheitsprojektes, per E-Mail an Kontakt@gemeinsamgesundleben.com oder telefonisch (Nora Schoch (FH), Tel. 0251/8365593) erfolgen.

Große Auftaktveranstaltung für das Projekt ist der Gesundheitsmarkt, der am 8. März von 15 bis 18 Uhr auf der Langen Straße und auf dem Johannis-Kirchplatz stattfindet. Verschiedene Akteure aus Billerbeck werden die Besucher rund um die Gesundheit informieren und Tipps geben. Verschiedene Infostände sind vor Ort. Mit dabei sind laut FH unter anderem der Sportverein und das Team des „einLadens“. Außerdem kann der menschliche Körper von Innen betrachtet werden. Besucher können durch überdimensionale Modelle von Magen, Leber und Bauchspeicheldrüse laufen. „Lebererkrankungen gibt es immer mehr. Nicht nur durch Alkohol, sondern durch hohen Fettkonsum“, so Corinna Tigges. Vorstellen werden sich auch Teilnehmer der ersten und zweiten Gesundheitsprojekt-Staffel. „So besteht die Möglichkeit, aus erster Hand Infos zu bekommen“, so Corinna Tigges. An einem Kräuterstand mit dem Motto „gesundes Essen fängt mit der Aussaat an“, wird erklärt, wie jeder selbst Gemüse anbauen kann.

Bislang haben über 200 Teilnehmer das Projekt durchlaufen. Corinna Tigges: „Jetzt gibt es eine neue Chance.“ | www.gemeinsamgesundleben.com

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6355201?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker