Billerbeck
Mit sehr guter Bilanz Richtung Jubiläum

Billerbeck. Die Kolpingsfamilie Billerbeck steht im bundesweiten Vergleich sehr gut da. Teamsprecher Swen Tauber, der vor einem Jahr in dieses Amt gewählt wurde, nannte auf der Mitgliederversammlung am Sonntagmittag Zahlen, die dies belegten. 619 Mitglieder zähle die Kolpingsfamilie Billerbeck, davon seien zehn Neumitglieder dabei. Auch der Frauenanteil liegt mit 44 Prozent (270 Frauen) gegenüber 56 Prozent Männern (349 Männer) in Billerbeck weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt.

Sonntag, 03.03.2019, 15:42 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 08:12 Uhr
Billerbeck: Mit sehr guter Bilanz Richtung Jubiläum
Der neu formierte Vorstand der Kolpingsfamilie Billerbeck freut sich schon auf das anstehende Jubiläum in 2022: (v.l.) Präses: Propst Hans-Bernd Serries, Teamsprecher „Vorstand“ Jürgen Erfmann (wiedergewählt), Kassiererin Petra Piegel, Bezirksvertreter Berthold Scheipers, Referent für Öffentlichkeitsarbeit/IT Fabian Focke, Teamsprecher „Altkleider“ Manfred Franke, Teamsprecherin „Familie“ Annegret Wenker, Teamsprecher „Allgemeines“ Swen Tauber, Schriftführerin Annette Strotmann (neu gewählt) und Mitglied des Vorstands Robert Stein sowie die beiden Kassenprüfer (nicht auf dem Foto) Bernhard Westerhoff (neu gewählt) und Marion Dittrich. Foto: Elvira Meisel-Kemper

Jüngere Mitglieder seien immer gefragt. Der derzeitige Altersdurchschnitt liegt bei 46 Jahren. Das älteste Mitglied zählt stolze 94 Lebensjahre. „Die große Welle der jüngeren Mitglieder zwischen elf und 20 Jahren ist schon da“, freute sich Swen Tauber. Schon jetzt bat der Teamsprecher um Ideen für die Gestaltung der 100-Jahr-Feier der Billerbecker Kolpingsfamilie im Jahr 2022.

Auch der Bericht über die Altkleidersammlung durch Manfred Franke verzeichnete positive Zahlen. 57,5 Tonnen Altkleider wurden in 2018 in neun Containern im Stadtgebiet gesammelt. Dennoch bedeutete das einen leichten Rückgang von 400 Kilogramm. 500 Euro wurden als Erlös an die Christophorus-Kliniken gespendet. „Zahlreiche Helfer leisteten dafür circa 2500 Stunden. Das ist eine sehr hohe Zahl ehrenamtlicher Arbeit“, lobte Tauber.

Sehr gut angenommen wurde im vergangenen Jahr die Familienfreizeit in Cloppenburg. 15 Familien mit insgesamt 52 Personen hatten daran teilgenommen, berichtete Teamsprecherin Annegret Wenker.

Bernd Jacobs leitete die fälligen Neuwahlen. Jürgen Erfmann wurde einstimmig wiedergewählt. Monika Kortüm legte als Schriftführerin nach achtjähriger Tätigkeit ihr Amt nieder. Annette Strotmann wurde als ihre Nachfolgerin gewählt. „Ich lebe seit zehn Jahren in Billerbeck. Ich möchte mich mit der Bewerbung in der Stadt mehr einbringen“, bewarb sich Strotmann um den Posten und wurde gewählt. Turnusmäßig schied Kassenprüfer Norbert Küper aus seinem Amt aus. Dafür wurde Bernhard Westerhoff neuer Kassenprüfer.

Mit dieser neuen Aufstellung werde auch 2019 erfolgreich verlaufen. Daran hegte Präses Hans-Bernd Serries keinen Zweifel. Er machte in der Versammlung auf den Billerbecker Kirchentag am 23. und 24. März 2019 aufmerksam. „Der zeitliche Ablauf dieser Tage wird in den nächsten Tagen gedruckt vorliegen“, so Serries.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6443491?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker