Billerbeck
„Gutterfly I“ ist neuer Bowling-Stadtmeister

Billerbeck. Der neue Bowling-Stadtmeister heißt „Gutterfly I“. Die Entscheidung fiel nach einem knappen Rennen im Finale der Bowling-Stadtmeisterschaft, die im Sportpark ausgetragen wurde. Die Mannschaften hatten alles gegeben. Doch in der Schlussphase hatte das Team von „Gutterfly I“ einfach den besseren Lauf. Und so holten sich mit 812 Pins Tobias Gottheil, Marcel Heuermann, Christian Mühlenkamp, Tim Robert, Lukas Uckelmann, Sebastian Wermelt, Jens Wermelt und Stephan Verstegen den Titel im Mannschaftswettbewerb gegen den Vorjahressieger „Einer steht immer“, der 675 Pins erreichte. Den dritten Platz belegten die „Bowlingfreunde 1“.

Sonntag, 31.03.2019, 17:11 Uhr aktualisiert: 31.03.2019, 18:14 Uhr
Billerbeck: „Gutterfly I“ ist neuer Bowling-Stadtmeister
Der neue Bowling-Stadtmeister: Gewonnen hat das Team „Gutterfly I“ – hier bei der Siegerehrung mit Bürgermeisterin Marion Dirks und Klaus Osthues vom Sportpark. Foto: Petra Beil

Es war die elfte Bowling-Stadtmeisterschaft, die veranstaltet wurde. Rita Krause vom Organisationsteam sorgte im Hintergrund dafür, dass alles gut läuft. Sie fand die Spiele fesselnd. Es wären spannende Matches gewesen. 35 Mannschaften sind in den Vorrundenspielen an den Start gegangen. Und die zehn besten kämpften am Samstag um den Stadtmeistertitel. Auch in den Einzelwertungen wurden die Stadtmeister ermittelt. Bei den Herren siegte Tobias Ibing von „Gutterfly II“. Da seine Mannschaft im Halbfinale ausgeschieden war, konnte er sich ganz auf den Einzelkampf konzentrieren. Marcus Langner von „Sechzehn Schuhe“ wurde Vizemeister und Klaus Osthues von der „Krombacher Runde“ landete auf Platz drei. Stadtmeisterin wurde Maria Zumbusch von „Eiskalte Engel“. Den zweiten Platz holte sich Vanessa Rzeha von „Bowling Freunde 1“. Drittplatzierte wurde Barbara Dircks, die auch in der Damen-Mannschaft „Eiskalte Engel“ bowlt. Sie und ihre Mitspielerinnen trainieren alle 14 Tage, denn Bowling mache den Frauen viel Spaß. „Ehrgeiz gehört aber auch dazu“, sagt Barbara Dircks, „denn schließlich will man auch mal unter den Ersten sein. Und dafür haben wir bei den Stadtmeisterschaften gekämpft.“ Die Siegermannschaften und Einzelsieger erhielten von Bürgermeisterin Marion Dirks und Klaus Osthues vom Sportpark die Wettbewerbspokale überreicht.

Klaus Osthues bedankte sich bei allen Spielern, den Organisatoren und bei der Sparkasse Westmünsterland, die den Wettbewerb unterstützt und die Pokale gestiftet hat. „Es war wieder eine gelungene Stadtmeisterschaft“, sagte er.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6509918?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker