Billerbeck
„Das ist einfach Heimat für mich“

Billerbeck. „Für uns als Billerbecker ist das Stadtfest einfach Pflicht“, freut sich Elke Wübbeling, die mit ihren Freunden das Fest zwischen Ludgerus-Dom und Johanni-Kirche besucht. „Wir lassen uns immer wieder überraschen, was es Neues gibt.“ Bereits ab elf Uhr lockte das vielseitige Bühnenprogramm zahlreiche Interessierte aus Billerbeck und Umgebung vor die große Bühne am Dom. Nach der Ehrung der Reiterin Shona Benner (ausführlicher Bericht folgt) begrüßte Bürgermeisterin Marion Dirks die Besucher. Auf die Frage, das wievielte Stadtfest gefeiert würde, schmunzelte die erste Frau der Stadt: „Ich kann mich an ein Billerbeck ohne Stadtfest gar nicht mehr erinnern.“

Sonntag, 15.09.2019, 17:54 Uhr
Billerbeck: „Das ist einfach Heimat für mich“
Großer Besucherandrang herrschte den gesamten Tag über in der Innenstadt. Gespannt schauen die Zuschauer beim Auftritt der „Tanzmäuse“ des Tanzzentrums aus Coesfeld und schießen fleißig Fotos von der Darbietung. Fotos: Marek Walde Foto: az

Nach dem offiziellen Start ging es gleich mit einem richtigen Kracher los. Josef Hassing sorgte mit seinem „Schlagerfrühshoppen“ bei den Anwesenden für gute Laune. Ihm schlossen sich die Künstler des Zirkustheaters StandArt, die Tanzmäuse aus Coesfeld, das Blasorchester Billerbeck und das KJG-Ferienlager an, die mit ihren vielseitigen Darbietungen überzeugten.

7 Ausführlicher Bericht in der Montagsausgabe unserer Zeitung

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6931939?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker