Nathalie und Nadine Hörnemann treffen den französischen Staatspräsidenten vorm Elysée-Palast in Paris
Neujahrsgrüße von Hollande

Coesfeld. Bonne Année! Frohes neues Jahr! François Hollande löste einen Auflauf aus, als er kurz vorm Jahreswechsel den Elysée-Palast verließ. Mit einem breiten Lächeln mischte er sich unter die Menschen auf der Rue du Faubourg Saint-Honoré in Paris, wenige Schritte von der Avenue des Champs-Elysées entfernt. ,,Ich dachte, ich träume“, staunte Nathalie Hörnemann (17), ,,urplötzlich steht der französische Staatspräsident vor mir.“ Live und in Farbe! ,,Und dann wünscht er uns noch alles Gute für 2013“, berichtete sie. ,,Neujahrsgrüße von François Hollande. Das gibt’s auch nicht alle Tage.“ Das war wie ein Silvester-Kracher!

Donnerstag, 03.01.2013, 15:40 Uhr

Monsieur le Président nahm sich sogar alle Zeit der Welt. ,,Ja, ja, er hatte es überhaupt nicht eilig“, wunderte sich Nadine Hörnemann (15), ,,der hatte richtig Spaß dabei.“ Seine Bodyguards passten auf, dass nichts passierte. Warten musste auch sein Chauffeur, der ihn im schwarzen Dienstwagen in die Rue Clauchy bringen wollte, wo François Hollande mit seiner Lebensgefährtin Valérie Trierweiler, einer bekannten Journalistin, wohnt. Alle wollten ein Foto schießen mit dem Staatsoberhaupt. Maryse Hörnemann auch. Blitzschnell zauberte sie die Digitalkamera aus dem Rucksack und bat Monsieur Hollande, ihren Landsmann sozusagen, um einen Schnappschuss mit ihren beiden Töchtern. Madame Hörnemann ist gebürtige Französin, lebt aber seit über 20 Jahren in Coesfeld, wo sie das Nachhilfe-Institut ,,Lernen leicht gemacht'' leitet, in dem auch französische Sprachkurse für Jugendliche und Erwachsene angeboten werden. ,,Une photo, s’il vous plaît, pour l’amitié franco-allemande“, sagte sie höflich, ,,ein Foto, bitte, für die deutsch-französische Freundschaft.“

Die deutsch-französische Freundschaft feiert in knapp drei Wochen, am 22. Januar 2013, ihren 50. Jahrestag. Denn im Elysée-Palast, dem Amtssitz des französischen Präsidenten, unterzeichneten Konrad Adenauer und Général Charles de Gaulle anno 1963 den Elysée-Vertrag, der beide Regierungen zu gemeinsamen Gesprächen in allen wichtigen Fragen der Außen-, Sicherheits-, Jugend- und Kulturpolitik verpflichtet.

François Hollande, der im Mai vergangenen Jahres die Nachfolge von Nicolas Sarkozy angetreten hatte, lachte freundlich und ließ sich bereitwillig ablichten. Nadine Hörnemann, die mit ihren Eltern und ihrer Schwester das Silvesterfest bei ihren Großeltern, bei ,Pépé“ und ,,Mémé“, in Frankreich feierte, war total überrascht: ,,Sachen gibt’s!“ Auch Maryse Hörnemann konnte sich ein leises Grinsen nicht verkneifen. Da ist sie mal wieder in Paris, ihrer Geburtsstadt, und schon läuft ihr der Staatspräsident höchstpersönlich vor die Kamera. ,,Incroyable“, sagte sie nur, ,,unglaublich!“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1378891?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F1803597%2F1803604%2F
Nachrichten-Ticker