Coesfeld
Polizei jagt 17 Rinder

Coesfeld. Fast vier Stunden lang hat die Polizei Sonntag 17 ausgerissene Rinder gejagt – und schließlich in Flamschen festgesetzt. Wie ein Polizeisprecher berichtete, hatte sich gegen 5 Uhr morgens ein Anrufer gemeldet, der die Herde Jungtiere in den Biller-becker Bauerschaften Hamern und Lutum gesehen hatte. Die Polizei verfolgte die Rinder, die durchaus ungestüm unterwegs waren, zunächst vergeblich. Der Besatzung von vier Streifenwagen gelang es schließlich im Bereich der ehemaligen Kaserne in Flamschen, die Tiere so festzusetzen, dass der Eigentümer sie zurück auf die Weide bringen konnte. Warum und wie genau die Tiere ausgebüxt sind, war noch unklar.

Sonntag, 12.05.2013, 13:00 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1654683?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F1803597%2F1803598%2F
Nachrichten-Ticker