Ein Tag zum Schauen, Flanieren und Probieren: Tausende Besucher in Coesfelder City
Blitzende Autos und Sonne pur

Coesfeld. Wer nun mehr strahlt – Sonne oder Autohändler, das ist beim besten Willen nicht auszumachen. Auch Helmut Sunderhaus vom Stadtmarketing stimmt in den Chor der Begeisterten ein: „Es läuft hervorragend. Das Wetter allerbestens; die Stadt seit 11 Uhr morgens voll, ein idealer Tag zum Schauen, Flanieren, Informieren. Und die ersten Besucher kommen mir auch schon mit Einkaufstüten entgegen.“

Sonntag, 05.05.2013, 17:09 Uhr

Coesfelds 19. Automeile mit verkaufsoffenem Sonntagnachmittag wird zum Besuchermagneten. Zwölf Markenhändler stellen jeweils sechs ihrer neuen Modelle in der City aus. „Die Kunden lieben diese Schau, auf der sie nicht sofort angebaggert werden, sondern einfach schauen und ausprobieren können“, weiß Autohändler Gerd Michels. Auch Kundenwünsche kennt er bestens: „SUV, der Sportutility Van, liegt im Trend. Die Leute, und nicht nur ältere, wünschen hohe Sitzpositionen, die ihnen Überblick verschaffen. Gleichzeitig sind die Wagen sportlich und von hohem Nutzwert. Der Trend“, folgert Michels, „geht weg vom Kombi, hin zum SUV.“ Das bestätigen auch andere Händler. „Energiesparend und neue Technik“ nennt Guido Twilfer weitere wichtige Kaufkriterien.

Die Besucher haben derweil auf der Automeile viel Spaß. Jannik und Moritz staunen ein ums andere Mal, wie sich Kofferraumtüren auf Knopfdruck heben. Dietmar Flinkert sitzt in einem Cabrio: „Davon habe ich immer schon geschwärmt.“ Doch dieser Traum sei nicht bezahlbar. Aus Hochmoor, Gescher, Rheine oder Warendorf sind die Autoliebhaber gezielt angereist, denn „es ist ideal, alle Marken auf einem Fleck zu sehen“, findet Rüdiger Hunkel.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1643571?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F1803597%2F1803598%2F
Nachrichten-Ticker