Resing macht nun auch Autoglas / Hochmoderne Farbmaschine
Noch mehr Service rund um Fahrzeug und Karosserie

Coesfeld. „Lieber ZUFRIEDEN als zu teuer!“ Unter diesem Motto kümmert sich das ISO-und DEKRA-zertifizierte Lackier- und Karosserie-Zentrum Resing vom Dreischkamp 14 seit 22 Jahren um alle Farb-, Lackier- und Karosserie-Anliegen der Kunden. Und das natürlich auch, wenn die Wünsche noch so ausgefallen sind. Das Lackieren von Fahrzeugen ist heute längst nicht mehr alles im Meisterbetrieb. „Unser Leistungsspektrum ist mittlerweile wesentlich umfangreicher als früher“, sagt Britta Schwietzke, Lebensgefährtin von Rolf Resing. So bietet Resing neben der Reparatur von kleinen Parkremplern bis zur Instandsetzung von großen Unfallschäden seit Dezember auch die fachgerechte Reparatur von Steinschlägen und den Austausch von defekten Scheiben unter dem Namen „Wintec Autoglas Resing“ an. „Und das in professioneller Qualität“, verdeutlicht Britta Schwietzke. Nicht nur in diesem Bereich hat Resing stark aufgerüstet und steht den Kunden mit Rat und Tat zur Seite, sondern auch im Lackierbereich. Das Lackier- und Karosserie-Zentrum Resing ist der erste Betrieb im Kreis, der ein vollautomatisches, hochmodernes Farbmischsystem mit dem Namen „Daisy Wheel“ einsetzt. Um den exakten Farbton für das Fahrzeug herstellen zu können, bestimmt ein Lackierer zunächst mittels eines digitalen Auslesegerätes den genauen Farbton am Auto. Anschließend ermittelt das System automatisch die exakte Farbnuance. „Sowas nennt man Spitzentechnologie“, ist Britta Schwietzke stolz. Die Arbeitsbedingungen werden optimiert, da das Heben und Halten der schweren Farbdosen beim „Ausmischen“ durch den Lackierer entfällt. Sowohl der niedrige Energieaufwand als auch der optimale Lackverbrauch zeichnen die „Daisy Wheel“ als besonders umweltfreundlich aus. Das gute Verhältnis zu den Mitarbeitern ist Rolf Resing sehr wichtig. Nach mehreren Neueinstellungen in diesem und vergangenen Jahr steht auch das Thema Ausbildung im Lackier- und Karosserie-Zentrum ganz hoch im Kurs. Auch in diesem Jahr starten bei Resing zwei neue Auszubildende als Fahrzeuglackierer. „Wir versuchen ebenfalls, den vielen Praktikumsanfragen gerecht zu werden. Außerdem sind wir immer auf der Suche nach guten Lackierern, die Spaß an ihrer Arbeit haben“, macht Rolf Resing neugierig. Mit Sohn Christopher Schwietzke hat im vergangenen Jahr auch schon die nächste Generation Einzug gehalten. Der 20-Jährige besucht zurzeit die Meisterschule und wird im Oktober seinen Meister als Fahrzeuglackierer machen. Das hat Rolf Resing schon lange hinter sich. Der Firmenchef, der sich mit seiner Firma genau seit 20 Jahren im Dreischkamp befindet, erhielt im vergangenen Jahr seinen silbernen Meisterbrief. Perfekter Service und kleine nette Gesten sind für das Resing-Team schon immer selbstverständlich gewesen. „Neben unserem kompletten Rundum-Service bei Versicherungsschäden – ohne Rechtsberatung – bieten wir natürlich auch unseren kostenlosen Lack-Check an“, sagt Britta Schwietzke. Auch kleine Kratzer werden schon mal gratis wegpoliert. Hauptsache, der Kunde ist zufrieden. Und dass die Kunden bei Resing sehr zufrieden sind, zeigt die seit 2010 jährliche Wiederwahl zur „Werkstatt des Vertrauens Lack & Karosserie“.

Mittwoch, 14.06.2017, 06:01 Uhr

Resing macht nun auch Autoglas / Hochmoderne Farbmaschine : Noch mehr Service rund um Fahrzeug und Karosserie
Heißen die Kunden am Dreischkamp 14 herzlich willkommen: (v.l.) Rolf Resing (Geschäftsinhaber), Emanuela Paonessa und Christel Kockert (beide Kundenempfang) vom Lackier- und Karosserie-Zentrum Resing in Coesfeld. Fotos: Alexander Bitting Foto: az
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4927026?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker