Künstler Udo Mathee hat zwei Labyrinthe gestaltet / Blick aufs Leben / Projekt in der Schweiz
Auf Umwegen zum Goldglanz

Coesfeld. Am Ziel leuchtet ein Punkt in glitzerndem Gold. Wie kann man ihn erreichen? Der Weg ist lang, wirr, versperrt. „Vertraue deinen Umwegen“, rät der Coesfelder Künstler Udo Mathee – sehr passend in diesen Tagen, in denen viele Menschen anlässlich der Jahreswende innehalten und auf ihren Lebensweg schauen.

Freitag, 29.12.2017, 17:26 Uhr

Künstler Udo Mathee hat zwei Labyrinthe gestaltet / Blick aufs Leben / Projekt in der Schweiz: Auf Umwegen zum Goldglanz
Udo Mathee zeigt den Kunstdruck vom Labyrinth, von dem es 20 Exemplare gibt, die er von Hand mit Blau und Gold gestaltet hat. So wird jeder zum Original. Foto: Ulrike Deusch

Das Blatt, das Udo Mathee präsentiert, zeigt ein Labyrinth mit blauem Ausgangs- und goldglänzendem Endpunkt und ist ein papierener Begleiter zu einer Arbeit ganz anderer Art, die Mathee im Sommer 2017 in Flüe in der Schweiz umgesetzt hat: ein Labyrinth, geschnitten mit der Sense in die saftig grünen Halme einer Almwiese. Ein Wiesenlabyrinth.

Ausführlicher Bericht am Samstag in der Printausgabe der Allgemeinen Zeitung.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5388665?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker