Festival am 13. und 14. Juli / Fans können sich an Finanzierung beteiligen / 2. Oldie-Abend
Rock am Turm sucht Unterstützung

Coesfeld. Dass bei Rock am Turm auch in Zukunft kein Eintritt verlangt werden soll, das ist für Mitgründer und Organisator Matthias Ebbert eindeutig klar. „Wir wollen das Festival für die Besucher weiterhin kostenlos veranstalten“, macht Ebbert deutlich. Die vielen Ausgaben und Kosten des Festes müssen trotzdem beglichen werden – und das habe in den vergangenen Jahren immer nur knapp gepasst, da sie lediglich einen kleinen, regelmäßigen finanziellen Rückhalt hätten.

Samstag, 03.02.2018, 11:02 Uhr

Festival am 13. und 14. Juli / Fans können sich an Finanzierung beteiligen / 2. Oldie-Abend: Rock am Turm sucht Unterstützung
Eine Plattform für Fans, die Rock am Turm finanziell unterstützen möchten, gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal. Für die Spender stehen als kleiner Dank Begrüßungsgetränke und Präsente auf dem Festival bereit. Foto: Archiv

In diesem Jahr stehen bekannte Headliner wie Swiss + die Andern, Mystigma oder Like Snow auf der Bühne. Die Bands seien in ganz Deutschland unterwegs, und die Kosten für die Musiker dementsprechend hoch. „Das sprengt eigentlich den Rahmen von Rock am Turm“, sagt Ebbert. Um auch finanziell auf der sicheren Seite zu sein, können Besucher und Fans des Festivals erstmals mithelfen und spenden. „Dann können wir wieder in Ruhe schlafen“, sagt Matthias Ebbert mit einem Zwinkern. Seitdem sie einen Spendenaufruf auf ihrer Facebook-Seite gestartet haben, haben die Organisatoren viel Zuspruch bekommen, wie Ebbert erzählt. „Wir möchten den Leuten, die sich beteiligen wollen, eine Plattform bieten.“ Die Spender werden in eine Liste aufgenommen und erhalten bei dem Festival Mitte Juli kleine Präsente.

Im vergangenen Sommer gab es zum ersten Mal den Oldie-Abend, der in diesem Jahr am Freitag (13. Juli) auf jeden Fall wiederholt werden soll. Dazu konnten Ebbert und seine Kollegen eine Beatles-Coverband aus Münster engagieren. Am Samstag (14. Juli) soll es dann wie gewohnt weitergehen, auch einen Mittelaltermarkt soll es wieder geben. Das Kinderprogramm am Nachmittag wird von der Tanzschule Falk begleitet. Parallel dazu und abends heißt es außerdem „Bühne frei“ für Bands, die den Zuschauern ordentlich einheizen werden. Nach dem Ende gegen 2 Uhr wird die After-Show-Party in der Fabrik gefeiert. „Natürlich brauchen wir ehrenamtliche Helfer, damit wir das Festival gegen Extremismus und Intoleranz erfolgreich veranstalten können“, so Matthias Ebbert.

7 Unterstützung für Rock am Turm: Mail an rockrat2018@web.de, die Kontodaten werden dann zugeschickt. Oder einen Brief mit der Anschrift Rock am Turm, Am Tüskenbach 18, 48653 Coesfeld an das Pfarrbüro der Anna-Katharina-Gemeinde schicken oder direkt dort abgeben. Wer für seine Spende ein kleines Dankeschön und ein Begrüßungsgetränk abholen möchte, sollte in jedem Fall seinen Namen mit angeben.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5480603?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker