Coesfeld
5000 Euro für die DaSein-Hospizbewegung

Coesfeld. Über eine Spende von 5000 Euro freut sich die DaSein-Hospizbewegung. Bei einem Treffen in der VR-Bank Westmünsterland überreichte Thomas Borgert den Vertretern des Vereins den symbolischen Spendenscheck.

Dienstag, 06.03.2018, 06:18 Uhr

Coesfeld: 5000 Euro für die DaSein-Hospizbewegung
5000 Euro überreichte Thomas Borgert (2.v.r.) von der VR-Bank Westmünsterland jetzt an die DaSein Hospizbewegung, (v.r.): Annette Walter, Elisabeth Schürhoff, Carl-Wilhelm Burges-Hohenschwert, Notgeria Frohnhoff und Ulrike Reining. Foto: Viola ter Horst

„Mit unserer Spende unterstützen wir gern die Arbeit der DaSein-Hospizbewegung mit den vielen engagierten Verantwortlichen“, so Borgert. Er dankte allen, die ihren Dienst im Verein teilweise schon seit Jahren verrichten und wertvolle Arbeit an Menschen, die Hilfe brauchen, leisten.

Die DaSein-Hospizbewegung ist ein ehrenamtlich arbeitender Verein, der auf Anfrage sterbende Menschen und ihre Angehörigen unterstützt und Trauernde in ein neues Leben begleitet. Für die Vertreter des Vereins dankte Vorsitzende Elisabeth Schürhoff der Bank und betonte: „Wir freuen uns sehr über die Spende, die ja auch eine Anerkennung ist für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter, die sterbenden und trauernden Menschen unentgeltlich Zeit und Wertschätzung schenken.“

Besonders für Weiterbildungen kann das Geld sinnvoll eingesetzt werden. Ende April wird ein mehrmonatiger Ausbildungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiter der DaSein-Hospizbewegung zur Trauerbegleitung starten.

Notgeria Frohnhoff, eine der beiden hauptamtlichen Koordinatorinnen: „Mit Hilfe dieser Spende können wir die Trauerausbildung gut in Angriff nehmen.“

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5570183?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker