Coesfeld
Eine spannende Zeitreise

Coesfeld. Nein, das Wetter am Sonntag war für eine Stadtführung denkbar ungeeignet. Und doch wurde Titel des vom Stadtmarketingverein geplanten Streifzuges durch die Stadt und ihre Geschichte „Militär und Befestigungsanlagen in Coesfeld“, interessant und breit gefächert mit Inhalt gefüllt. Stadtführer und Hobbyhistoriker Friedhelm Becker hatte die Führung angesichts des Dauerregens kurzerhand ins Stadtmuseum im Walkenbrückentor verlegt.

Montag, 24.09.2018, 11:02 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 23.09.2018, 19:07 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 24.09.2018, 11:02 Uhr
Coesfeld: Eine spannende Zeitreise
General „Friedhelm von Becker“ (r.) beleuchtete in eine preußische Uniform gekleidet in seinem Vortrag die Militärgeschichte Coesfelds. Fotos: Thomas Lanfer Foto: az

Zwanzig geschichtsinteressierte Zuhörer konnte Becker in seiner eindrucksvollen preußischen Generalsuniform aus der Zeit Friederichs des Großen (1712-1786) begrüßen. Das Herz des gebürtigen Coesfelders - Banker im Ruhestand und Musiker-Urgestein - schlägt schon seit 40 Jahren für historische Themen mit dem Schwerpunkt Militärgeschichte. „Begonnen hat mein Hobby mit dem Sammeln von Zinnfiguren, dann kamen historische Waffen und Uniformen hinzu“, verrät Becker, der mittlerweile eine ansehnliche Sammlung von u.a. 13 historischen Uniformen besitzt.

Für die Tätigkeit als Stadtführer betrieb Becker detaillierte Recherchen u.a. im Stadtarchiv, um die historischen Fakten facettenreich darstellen und Fragen aus dem Publikum beantworten zu können. Den Start zur 90minütigen Reise durch die Jahrhunderte bildeten zunächst einige Details zu der Uniform und den von Becker mitgebrachten Waffen. Dann ging es kurz in die Frühzeit des westlichen Münsterlandes, wo Bernhard Sökeland in seiner Stadtgeschichte historisch nicht unumstritten die Stadt nach der Erwähnung durch den römischen Feldherrn und Geschichtsschreiber Germanicus „Silva caesia, mons coisius“ geografisch und etymologisch verortete. Nach einem Schwenk über die germanischen Stämme unserer Altvorderen wie Chamaven, Brukterer und Sachsen ging es dann in die Phase der belegbaren Stadtgeschichte, in der die beurkundete Verleihung der Stadt- und Marktrechte im Jahre 1197 einen wichtigen Einschnitt bilden.

In Folge der wirtschaftlichen Prosperität und des Wachstums der Stadt folgte im 14. Jahrhundert die erste Befestigung der Stadt, deren weiterer Ausbau in den folgenden Jahrhunderten im Stadtbild deutliche Spuren hinterlassen hat. Anhand des im Stadtmuseum befindlichen Modells der Stadt aus der Zeit um 1620 konnte Becker die äußere Gestalt der Stadt und die z.T. nicht exakt dargestellen Verläufe von Berkel, Fegetasche und Umflut in der frühen Neuzeit zeigen. Die für ganz Deutschland wie Coesfeld buchstäblich zerstörerischen militärischen Auseinandersetzungen wie der dreißigjährige und siebenjährige Krieg mit den Einlagerungen verschiedener Armeen markieren den Niedergang im 17. Jahrhundert, wobei Friedhelm Becker in diesem Zusammenhang sehr eindrucksvoll die herkunft des Wortes „verheerend“ ableiten konnte. Eine kurze, aber vielfach unbekannte Phase der Stadtgeschichte thematisierte Becker ebenfalls: die Befestigungen und Bauwerke der Zitadelle Ludgerusburg, der Residenz des Fürstbischofs von Münster, Christoph Bernhard von Galen (1606 - 1678), die 1659 fertiggestellt und nach dem Tode von Galens im Jahre 1688 zerstört wurden.

Mit Betrachtungen über den Durchzug der Truppen Blüchers und der Grande Armée endete mit der Niederlage Napoleons die interessante Zeitreise. Geschichte ist manchmal eine dröge Angelegenheit - aber nicht, wenn man sie anschaulich oder gar zum Anfassen präsentiert, denn Friedhelm Becker dokumentierte seine Ausführungen mit einigen Mitbringseln wie u.a. Original-Vorderlader-Kugeln oder der Lunte eines Luntenschloss-Gewehres. Mit eigenem Geschichtswissen und zahlreichen Fragen trugen die Zuhöreinnen und Zuhörer zum Gelingen der Veranstaltung bei - dem miserablen Wetter zum Trotz

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6071368?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker