Coesfeld
Kanalbau-Maßnahmen beginnen

COESFELD. Im Zuge der hydraulischen Sanierung der Mischwasserkanäle in der Letter Straße und der Hinterstraße beginnen am Dienstag (16. 10.) Tiefbauarbeiten auf dem Jakobiring im Bereich der Verbindung zur Kupferstraße. Das Bistro „10 hours“ wird von der Kupferstraße aus weiterhin erreichbar sein.

Sonntag, 14.10.2018, 00:02 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.10.2018, 20:06 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 14.10.2018, 00:02 Uhr
Coesfeld: Kanalbau-Maßnahmen beginnen
Im Bereich Jakobiring/Kupferstraße beginnen am Dienstag (16. 10.) die Kanalarbeiten als Auftakt zur Kanalsanierung an der Hinterstraße. Foto: Stadt Coesfeld

Nach dem Ursula-Wochenende, ab Montag (29. 10.), wird die Verbindung zwischen Hinterstraße und Jakobiring gesperrt. Die Einbahnstraßenregelungen in Jakobiring und Hinterstraße werden dann, wie bei der Baumaßnahme der Stadtwerke im September, aufgehoben.

Bei der Kanalbaumaßnahme handelt es sich um eine Wanderbaustelle. Die Arbeiten beginnen an der Hinterstraße und verlagern sich dann bis zur Kreuzung Letter Straße / Kellerstraße. Vor dort aus geht es weiter in die Fußgängerzone (Letter Straße) bis zur Einmündung Pfauengasse zwischen Ernsting’s family und Kochlöffel.

Dabei werden die Kanalrohre aus den 1930er- und 1950er-Jahren, DN300 bis DN500, ausgetauscht gegen neue Rohre in den Dimensionen DN500 bis DN900.

Ziel der Baumaßnahme ist die hydraulische Sanierung der betroffenen Kanäle, zudem sollen die Regenüberläufe zur Berkel entlastet werden. Aus diesem Grund wird es auch auf der Kreuzung Letter Straße/Kupfergasse zu geringfügigen Tiefbauarbeiten kommen.

Der genaue Zeitpunkt muss, in Abstimmung mit den angrenzenden Baumaßnahmen in Bernhard-von-Galen- und Davidstraße, noch geklärt werden.

Im Zuge der Baumaßnahme wird der Parkplatz an der Wiesenstraße (gegenüber K+K Markt) als Lagerplatz genutzt und deshalb teilweise gesperrt.

Die Straßen werden entsprechend dem Bedarf provisorisch wiederhergestellt. Einige Vorleistungen für den in 2019 geplanten Vollausbau der Hinterstraße werden dabei bereits jetzt schon ausgeführt (Wurzelschutz, Frostschutzschicht).

Die Baumaßnahme wird von den Archäologen des LWL begleitet, die sich weitere Erkenntnisse über das mittelalterliche Coesfeld erhoffen.

Diese Untersuchungen laufen abschnittsweise im Vorlauf zum Kanalbau, teilweise parallel oder bei Bedarf im Nachgang zu den Kanalarbeiten.

Informationen zur Baumaßnahme gibt beim Abwasserwerk Patrick Voelker, Tel. 02541/939-323.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6120480?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker