Coesfeld
Rekord-Spielzeit auf der Freilichtbühne

Coesfeld (ds/pd). Die Spielzeit 2018 auf der Freilichtbühne Coesfeld ist mit einem Rekord zu Ende gegangen. Die Aufführungen in Flamschen hatten insgesamt 29 176 Zuschauer. Dabei entfielen 11 435 Besucher auf „9to5 – das Musical“ (19 Spieltermine), 14 014 auf „Michel aus Lönneberga“ (19), 2972 auf „AltGold“ (4) und 755 auf das Gastspiel „Merci Udo“. Damit übertrifft der Verein die Rekordsaison von 2008. Damals schauten sich 28 769 Zuschauer die Stücke an, zu denen unter anderem das Musical „Footloose“ gehörte. „Wir sind überglücklich, dass unser Publikum die harte Arbeit der Mitglieder mit diesen tollen Zahlen belohnt hat“, zeigte sich Bühnensprecher Sascha Kappel begeistert.

Montag, 15.10.2018, 18:54 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 15.10.2018, 18:52 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 15.10.2018, 18:54 Uhr
Coesfeld: Rekord-Spielzeit auf der Freilichtbühne
Das erfolgreichste Stück: „AltGold“ schlug beim Publikum an der Freilichtbühne in der abgelaufenen Spielzeit ein und rührte es durch Witz und viele Emotionen zu Tränen. Foto: Kirstin Laukamp/Freilichtbühne Coesfeld.

Der Rekordsommer hat mit seinen wenigen Regentagen und den warmen Temperaturen laut Kappel seinen Anteil am Erfolg. „Aber uns haben vor allem die Rückmeldungen unserer Zuschauer gezeigt, dass wir sie mit unseren Stücken und der Qualität der Produktionen überzeugt haben“, sagt der Bühnensprecher. Ein positiver Verlauf zeichnete sich schon nach der Sommerpause ab. Für „Michel“, „Merci Udo“ und „AltGold“ gab es Wartelisten.

Weil das Sommerwetter nicht planbar ist, setzen die Mitglieder auch 2019 alles daran, die Zuschauer mit Qualität zu begeistern. Was im kommenden Jahr zu sehen sein wird, gibt die Freilichtbühne in Kürze bekannt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6125401?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker