Coesfeld
23 Anrufe an nur einem Abend

Coesfeld. In Coesfeld hat es am Mittwochabend im Zeitraum von 19 bis 22 Uhr wieder eine Häufung von Betrugsversuchen per Telefon gegeben. Das teilt die Polizei mit.

Donnerstag, 18.10.2018, 14:52 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018, 14:48 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 18.10.2018, 14:52 Uhr
Coesfeld: 23 Anrufe an nur einem Abend
neue autos polizei Foto: az

Bislang sind ihr 23 Fälle bekannt, bei der die Betrüger es mit dem „Falsche-Polizisten-Trick“ versuchten. Sie gaben sich am Telefon als Polizisten aus und versuchten, vornehmlich ältere Mitbürger nach Geld und Wertsachen im Haus auszufragen. Glücklicherweise seien alle Angerufenen misstrauisch geworden, hätten aufgelegt und die richtige Polizei informiert, heißt es im Bericht.

„Die Polizei wird Sie niemals am Telefon auffordern, Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder die Aufbewahrung von Wertsachen zu geben“, versichert die Polizei. Sie rät Betroffenen, im Verdachtsfall aufzulegen und selbst die Polizei unter 110 anzurufen. „Geben Sie Unbekannten keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse“, rät sie. „Lassen Sie Unbekannte niemals in Ihre Wohnung. Übergeben Sie Unbekannten niemals Wertsachen.“

Wer Opfer eines solchen oder ähnlichen Anrufs geworden ist, sollte sich in jedem Fall umgehend an die Polizei wenden und Anzeige erstatten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6130400?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker