Coesfeld
Start mit Pauken und Trompeten

Coesfeld. Ein Glück, dass der 11. 11. in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt. Aus der Bierlaune heraus, wie die Jecken erzählen, entstand die Idee, den Auftakt der kommenden Session auch in einem angemessenen Rahmen zu feiern. „Es gibt schließlich keinen besseren Tag, um die Session zu eröffnen“, bringt es Jochen Hunkemöller, Präsident der DieLaHei, auf den Punkt.

Mittwoch, 07.11.2018, 05:02 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 06.11.2018, 17:08 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 07.11.2018, 05:02 Uhr
Coesfeld: Start mit Pauken und Trompeten
Stoßen auf die kommende Karnevals-Session an und freuen sich auf den gemeinsamen Auftakt am Sonntag um 11.11 Uhr im Brauhaus (v.l.): Jochen Hunkemöller (Präsident der DieLaHei), Christian Scheipers (AnKoBlu), Maria Lammering und Herbert Brockmann (beide Wittenfeld), Thomas Borgert (DieLaHei) und Markus Eckrodt (AnKoBlu). Foto: Leon Seyock

Zum ersten Mal laden die DieLaHei, die AnKoBlu und die Nachbarschaft Witttenfeld am Sonntag (11. 11.) ins Brauhaus ein, um mit viel Musik und Tanz die jecke Jahreszeit zu eröffnen. „Jeder, der ein bisschen karnevalistisch unterwegs ist, ist eingeladen“, sagt Hunkemöller. Der Eintritt ist frei, die Jugendblaskapelle und die Blauen Husaren werden für ordentlich Stimmung sorgen und den Festsaal im Brauhaus zum Beben bringen. Eine Sessions-Eröffnung in diesem Rahmen mit allen drei Institutionen habe es bisher nie gegeben. „Wir lassen uns einfach überraschen“, sagt Thomas Borgert von der DieLaHei. Die Idee sei den Jecken im vergangenen Jahr bei der gemeinsamen Schlüsselrückgabe im Rathaus gekommen. „Man kann aber nicht abstreiten, dass es aus der Bierlaune heraus entstanden ist“, verrät Markus Eckrodt vom Elferrat der AnKoBlu. Auch die Wittenfelder freuen sich auf den karnevalistischen Auftakt. Denn abends, sagt Maria Lammering, habe es ohnehin ein Treffen zur Planung des Karnevals in Goxel gegeben. Dort könnten sich die Wittenfelder nun schon für den Abend einstimmen.

Von „0 auf 100“, wie Hunkemöller sagt, starten die Narren der DieLaHei so richtig am 26. 1. (Samstag) beim Büttabend in der Bürgerhalle. Das Motto in dieser Session lautet „Zwischen Berkel und Rhein, sind alle Narren daheim“.

Die AnKoBlu lädt am 23. 2. (Samstag) mit ihrem Büttabend ins Kolpinghaus. Es wird viel amüsanten Lokalkolorit über Coesfeld geben, versprechen die Organisatoren vom Elferrat. Die Jecken feiern in diesem Jahr den 44. Geburtstag der AnKoBlu, deshalb steht ihre Session voll unter dem Motto „AnKoBlu – 44 – jung und frech - doa lach’s Di wech!“ Der Seniorenkarneval beginnt am 24. 2. (Sonntag) um 14.31 Uhr, der Altweiberkarneval am 28. 2. um 15.11 Uhr mit Programm im Kolpinghaus. Der Kartenvorverkauf für alle drei Veranstaltungen ist am Sonntag (27. 1. und 3. 2.) jeweils von 11 bis 13 Uhr im Kolpinghaus.

Der Büttabend der Goxeler Jecken findet am 2. 3. um 19.30 Uhr im Zelt statt. Der Umzug ist, wie in den vergangenen zwei Jahren, am Tulpensonntag (3. 3.) um 15 Uhr. Anschließend kann im Zelt ausgelassen getanzt und gefeiert werden. Gemeinsam feiern alle Jecken den Kehraus am 5. 3. (Veilchendienstag) mit der Schlüsselrückgabe im Rathaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6172087?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker