Coesfeld
Deutsche Glasfaser soll schnelles Internet in Wohngebiete bringen

Coesfeld (ude). Lette, Goxel, Maria Frieden – das sind die Wohngebiete, die als erste schnelles Internet bekommen könnten – wenn die Nachfragebündelung der Deutschen Glasfaser erfolgreich verläuft. Aber auch der Rest des Stadtgebiets soll zügig angeschlossen werden. Dafür hat die Deutsche Glasfaser einen Plan – die so genannte Clusterung – vorgelegt, auch wenn sie noch keine konkrete Zeitachse genannt hat.

Freitag, 09.11.2018, 18:02 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 09.11.2018, 18:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 09.11.2018, 18:02 Uhr
Coesfeld: Deutsche Glasfaser soll schnelles Internet in Wohngebiete bringen
Das möchten viele Nutzer gern zu Hause haben: Glasfaser für schnelles Internet. Foto: Deutsche Glasfaser/Michael Bader Foto: az

Die Versorgung des Stadtgebiets mit schnellem Internet ist Teil der Digitalstrategie der Stadt Coesfeld, der der Rat jetzt zugestimmt hat. Zusätzlich hatten fünf der im Rat vertretenen Fraktionen gemeinsam einen Antrag zum flächendeckenden Ausbau mit Glasfasernetzen gestartet, „um die Verwaltung etwas voranzutreiben“, wie Thomas Stallmeyer (SPD) zusammenfasste. Gerrit Tranel (CDU) pflichtete ihm bei. Neben dem eigenwirtschaftlichen Ausbau der Wohn- und Mischgebiete in Kooperation mit der Deutschen Glasfaser sind Anschluss und Ausbau in den Gewerbegebieten über die Stadtwerke bzw. Omnion, der schnellstmögliche Anschluss der Schulen und die Versorgung des Außenbereichs durch die so genannten Buddelvereine im Fokus.

Guido Brebaum, der inzwischen ausgeschiedene Wirtschaftsförderer der Stadt, war in die Sitzung gekommen, um die Chance deutlich zu machen, die in den beschlossenen Plänen liegt. Es sei ein besonderer Umstand, dass die Deutschen Glasfaser nach Coesfeld komme, da das Unternehmen sich eher auf kleinere Kommunen beschränke. „Stellen Sie sich hinter das Projekt, hier geht es um Coesfelds Zukunft“, so Brebaum. Bürgermeister Öhmann kündigte an, dass Informationsveranstaltungen zur Nachfragebündelung geplant seien. Bekanntlich muss eine gewisse Zahl vonVerträgen abgweschlossen werden, damit der Ausbau durch die Deutsche Glasfaser erfolgt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6178916?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker