Coesfeld
Eigentümer soll Gehweg anlegen

Lette (lsy). Mehrere Bedenken äußerten Anlieger der Magdalenen Straße und des Kapellenweges zum geplanten Wohnquartier „Magdalenenhof“ während der öffentlichen Auslegung der Baupläne. Unter anderem kritisierten sie, dass es auf der Straßenseite des neuen, komplexen Gebäudes keinen Gehweg gibt und auch nicht geben soll. „In einer Tempo-30-Zone ist es zumutbar, dass die Passanten auch die Straßenseite wechseln“, so Ludger Schmitz, Leiter des Fachbereichs Planen und Bauen im Bezirksausschuss, der am Dienstagabend tagte. Auf öffentlicher Fläche soll kein Gehweg gebaut werden. Richard Bolwerk (CDU) regte an, den Grundstückseigentümer zu informieren. Er solle darüber nachdenken, auf seinem Grundstück einen Gehweg für die zukünftigen Bewohner anzulegen.

Mittwoch, 06.02.2019, 18:34 Uhr aktualisiert: 07.02.2019, 16:36 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6376272?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker