Coesfeld
„Engagement zukunftsfest machen“

Coesfeld. Es dauert nicht lange, da liegen die ersten bunten Bälle in den Glas-Zylindern, und Grün ist eindeutig in der Überzahl. Jeder grüne Ball steht für einen Coesfelder, der in diesem Jahr schon ehrenamtlich aktiv war. Pink steht für „Nein, das ist nichts für mich“, Gelb für „Das mache ich vielleicht noch“. Im Laufe des Vormittags wird sich die grüne Säule weiter füllen. Ehrenamtliches Engagement wird in Coesfeld großgeschrieben, insofern war die Ehrenamtstour NRW, die gestern Station in der Kreisstadt machte, an der richtigen Adresse. Die Tour führt durch alle 54 Kreise und kreisfreien Städte Nordrhein-Westfalens mit dem Ziel, mit Bürgern ins Gespräch zu kommen. Wo drückt Ehrenamtlichen der Schuh? Wo wünschen sie sich Unterstützung? Was hält Menschen davon ab, sich bürgerschaftlich zu engagieren? Diesen und weiteren Fragen gehen die Interviewer im Auftrag der Landesregierung, die das Projekt angestoßen hat, nach. „Die Erkenntnisse sollen einfließen in die Ehrenamtsstrategie des Landes NRW, die darauf abzielt, ehrenamtliches Engagement zu würdigen, zu fördern und zukunftsfest zu machen“, sagt Ann-Cathrine Böwing, Mitarbeiterin der Staatskanzlei.

Freitag, 08.03.2019, 19:03 Uhr aktualisiert: 09.03.2019, 18:06 Uhr
Coesfeld: „Engagement zukunftsfest machen“
Die Ehrenamtstour NRW der Landesregierung hielt gestern Vormittag in Coesfeld, um mit Bürgern ins Gespräch zu kommen. Hier interviewt Matin Adel (l.) Dorothee Breulmann, die sich seit vielen Jahren als Patientenbegleiterin im Krankenhaus engagiert. Foto: ct

Das Gesprächsangebot am Stand vor der Kupferpassage wird recht gut angenommen, Eilige können an einer Litfaßsäule oder einer Pinnwand Wünsche und Anregungen hinterlassen. „Ich finde es gut, dass das Ehrenamt in den Blick genommen wird, weil die Aktiven wertvolle Beiträge zu unserem Gemeinwesen leisten“, sagt ein Coesfelder, der sich in verschiedenen Bereichen engagiert, manchmal aber das Gefühl hat, „dass vieles als selbstverständlich erachtet und daher wenig geschätzt wird.“

Noch bis Ende des Jahres läuft der Beteiligungsprozess, zu dem neben der Ehrenamtstour auch Regionalveranstaltungen in allen Regierungsbezirken gehören. Die Konferenz für den Regierungsbezirk Münster findet am 6. April (Samstag) von 10.30 bis 16 Uhr in der Stadthalle Rheine statt. Hauptpunkt auf der Tagesordnung ist die gemeinsame Themensammlung rund ums Ehrenamt. Alle Interessierten sind willkommen. Weitere Informationen im Internet.

| www.engagiert-in-nrw.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6459494?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker