Coesfeld
Nightgroove elektrisiert Coesfeld

Coesfeld. Auf den ersten Blick haben sie nichts miteinander zu tun – das Schalthaus Nord der Stadtwerke Coesfeld im Wohngebiet Deipe Stegge und das Musikfestival Nightgroove. Bei genauerer Überlegung lassen sich jedoch durchaus Verbindungen erkennen: Das Schalthaus versorgt Coesfeld mit Strom, der Nightgroove elektrisiert die Stadt, wenn am 13. April (Samstag) 15 Bands und Musikgruppen in zwölf Locations auf die Tube drücken. Unter Strom stehen schon längst Veranstalter Michael Barkhausen und seine örtlichen Partner, die mit Hochspannung das Musikereignis erwarten und beim Pressetermin im Schalthaus vor allem auf den Vorverkaufsstart am heutigen Freitag hinwiesen.

Donnerstag, 14.03.2019, 18:17 Uhr aktualisiert: 15.03.2019, 07:56 Uhr
Coesfeld: Nightgroove elektrisiert Coesfeld
Unter Strom stehen Veranstalter und Partner des Nightgroove 2019: (v. l.) Ralf Bohlje (Allgemeine Zeitung), Christian Overhage (Sparkasse Westmünsterland), Megan Pöschel (Radwelt), Michael Barkhausen (Nightgroove-Veranstalter), Antje Evers (Stadtwerke Coesfeld), Rainer Sibbing (E-Center) und Georg Stall (Stall Treffpunkt Küche). Es fehlt Willi Ebbing. Foto: Christine Tibroni

An dem bewährten Konzept – der Nightgroove geht bereits zum 14. Mal über die Bühne – hat sich nichts geändert. Eintrittskarten, die im Vorverkauf für 13 Euro erhältlich sind, werden am Veranstaltungsabend gegen ein Armband getauscht, das zum Eintritt in alle teilnehmenden Kneipen, Restaurants und Cafés berechtigt. So kann sich jeder Besucher sein eigenes Programm zusammenstellen und von einem Konzert zum anderen grooven. „Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Beat, Funk, Rock, Blues, Soul und Gospel, aktuelle Hits ebenso wie Evergreens“, verspricht Barkhausen, der sich freut, „dass es im Vergleich zum Vorjahr keine Wiederholung gibt.“ Ein Wiedersehen gibt es nach längerer Pause mit der Soulfamily, einer 13-köpfigen Band, die im „10 hours“ Soul- und Blueshits der 60er bis 80er Jahre spielt. Eröffnet wird die lange Nacht der Livemusik von dem Chor In-Takt, der um 20 Uhr in der Lamberti-Kirche Popsongs und Gospels präsentiert. Danach gibt es in den meisten Lokalen bis 1 Uhr was auf die Ohren, im Kolpinghaus wird erst um 3 Uhr der Stecker gezogen. | Infokästen

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6471615?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker