Coesfeld
Umleitung in eine Sackgasse?

Coesfeld (ds). Da rieben sich einige Verkehrsteilnehmer die Augen: An der Ecke Hohe Lucht/Köbbinghof wies am Mittwoch und bis gestern Morgen ein Umleitungsschild den Weg in eine – Sackgasse! Einige Pkw-Fahrer, haben Anwohner beobachtet, bogen dann tatsächlich, obwohl sie geradeaus wollten, pflichtbewusst ab, landeten in der Sackgasse und mussten wieder umkehren. Hatte ihnen die Stadt da einen „Schild“-Bürgerstreich gespielt?

Donnerstag, 14.03.2019, 18:23 Uhr aktualisiert: 15.03.2019, 11:24 Uhr
Coesfeld: Umleitung in eine Sackgasse?
Eigentlich nur für Radfahrer gedacht, aber auch etliche Pkw-Fahrer ließen sich in den Köbbinghof und damit in eine Sackgasse umleiten.Foto:gn Foto: az

Stadtsprecherin Andrea Zirkel konnte die Sache auf AZ-Anfrage aufklären: Das Umleitungsschild galt gar nicht dem allgemeinen Verkehr, sondern war nur Teil einer Umleitungsstrecke für Radler, die wegen der Sperrung der Süringstraße auf einem anderen Weg in die City geleitet werden sollten. Freilich fehlte ein Rad-Piktogramm darauf.

Gestern Vormittag entfernte die Stadt das Schild wieder. „Das war gut gemeint, aber Radfahrer finden ja auch so ihren Weg“, so Zirkel. Und zu den Pkw-Fahrern: Normalerweise folge man einer Umleitung ja auch nur, wenn man zuvor vor einer Sperre stand. Und die gab’s nicht. Also: Eigentlich kein Problem! Das gibt es aber heute sowieso nicht mehr. Denn die Stadt konnte am Abend nach Ende der Asphaltierungsarbeiten auch die Sperrung der Süringstraße wieder aufheben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6471961?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker