Coesfeld
„Die Badende“ thront jetzt auf dem Dach

Coesfeld. „Die Positivbilanz setzt sich fort – nach dem sehr zufriedenstellenden ersten Jahr nach dem Umbau konnten wir im zweiten noch ein bisschen zulegen“, freute sich Vorsitzender Johannes Warmbold bei der Mitgliederversammlung der Freizeit- und Bildungsstätte der kath. Jugend Coesfeld e. V., besser bekannt als „Sirksfelder Schule“. Mit 8031 Gästetagen wurde das zweitbeste Belegungsergebnis seit 2008 erzielt.

Donnerstag, 21.03.2019, 19:40 Uhr aktualisiert: 22.03.2019, 10:42 Uhr
Coesfeld: „Die Badende“ thront jetzt auf dem Dach
Für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein ehrte Vorsitzender Johannes Warmbold (vorne links) Petra und Werner Küpers. Hinten links im Bild: das neue Vorstandsmitglied David Laudano. Foto: az

Positives konnte Warmbold auch über den Aktionsschwerpunkt des vergangenen Jahres berichten: Das 40-jährigen Bestehen des Vereins wurde mit einem Festakt für geladene Gäste, einer anschließenden Open-Air-Messe sowie einem Tag der offenen Tür in Verbindung mit dem „Sirksfelder Sommerfest“ begangen – und erfreulich viele Coesfelder nutzten die Chance zur Teilnahme an der Messe mit Dechant Johannes Hammans, zur Besichtigung der neu gestalteten Bildungsstätte oder schlicht, um den musikalischen Frühschoppen mit den Hornebachtalern und die Aktionsangebote des „Sirksfelder Sommerfestes“ zu genießen.

40 Jahre „Sirksfelder Schule“ waren für Warmbold auch noch einmal Anlass, sich ausdrücklich bei Maria und Thomas Bücking für ihre Engagement für den Verein und die Bildungsstät-te zu bedanken: sie haben die Gründung des Vereins mit initiiert und die Bildungsstätte seit ihren Anfängen bis heute verantwortlich geleitet. Ohne sie hätte sie nicht ihren heutigen Stellenwert.

Nachhaltig ist das Jubiläumsgeschenk des IBP e.V. an die „Sirksfelder Schule“: „Die Badende“ hat mittlerweile ihren Platz auf dem Dach des Anbaus gefunden, ist für Fußgänger und Radfahrer ein regelrechter Hingucker.

Warmbold berichtete weiter über die Arbeitsaktionen im Außenbereich, für die auch für 2019 noch Helfer gesucht werden, sowie über die Ausweitung des Aktionsangebotes für Gruppen. Er begrüßte zudem das neue Mitglied des Vorstandes: David Laudano, Pastoralreferent der Anna Katharina Gemeinde, besetzt den seit Jahren vakanten Vorstandsplatz der „Stadtjugendkonferenz“. Gelegentliche Nachbesetzungen aus den Reihen der Pfarrgemeinden (Messdiener u. a.) waren nicht von Dauer, da berufliche und schulische Perspektiven die Vertreter nicht vor Ort in Coesfeld hielten.

Zum Abschluss blieb Vorsitzendem Johannes Warmbold noch festzustellen, dass auch ein Verein mit dem Wort „Jugend“ in die Jahre kommt: Er bedankte sich für ihre 25-jährige Mitgliedschaft bei Petra und Werner Küpers mit einem kleinen Präsent.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6488091?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker